Yutu 2: Chinesischer Mondrover findet mysteriöse Substanz

Auf der ersten Mission zur Rückseite des Mondes hat der chinesische Rover Yutu 2 eine Substanz von ungewöhnlicher Konsistenz und Farbe entdeckt. Die Wissenschaftler auf der Erde rätseln, worum es sich handelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Chinesischer Mondrover Yutu 2: Fahrt unterbrochen
Chinesischer Mondrover Yutu 2: Fahrt unterbrochen (Bild: -/AFP/Getty Images)

Was das wohl sein mag? Der chinesische Rover Yutu 2 hat auf dem Mond eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht. Er ist auf eine unbekannte Substanz gestoßen. Die Wissenschaftler auf der Erde halten den Fund für derart bemerkenswert, dass sie das Programm der Mission geändert haben.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
Detailsuche

Die Substanz habe eine andere Farbe als die Umgebung, berichtet das auf Raumfahrtthemen spezialisierte US-Nachrichtenangebot Space.com unter Berufung auf eine chinesischsprachige Fachpublikation. Das Team untersuchte sie mit den Kameras und den Spektrometern des Rovers im sichtbaren und im Infrarotbereich. Sie konnten aber nicht sagen, worum es sich handelt.

Die Untersuchungen ergaben lediglich, dass die Substanz eine gelartige Konsistenz und eine ungewöhnliche Farbe hat. Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass es sich um Glas handelt, das sich bei einem Meteoriteneinschlag gebildet hat.

Die Entdeckung hat Yutu 2 am seinem 8. Mondtag gemacht. Am 25. Juli hatte der Rover begonnen, ein Gebiet mit einer Reihe von kleinen Einschlagkratern zu durchqueren. Am 28. Juli wollte das Team den Rover für den Mittagsschlaf herunterfahren, um ihn vor hohen Temperaturen und starker Strahlung zu schützen. Dabei entdeckte ein Teammitglied auf einem Bild der Hauptkamera in einem kleinen Krater etwas, das sich in Farbe und Glanz vom Rest der Mondoberfläche unterschied. Die Wissenschaftler entschieden daraufhin, den Fahrplan des Rovers zu ändern: Statt nach dem Aufwachen weiterzufahren, sollte er zuerst den Fund näher untersuchen.

Der Rover Yutu 2 ist mit der Sonde Chang'e 4 zum Mond geflogen. Sie war im Dezember vergangenen Jahres gestartet und landete am 3. Januar im Von-Kármán-Krater. Es ist die erste Mission mit Landung auf die Rückseite des Mondes.

Am 8. Mondtag, der am 7. August endete - ein Mondtag ist 29 Erdtage lang -, hat Yutu 2 271 Meter zurückgelegt. Für die ebenso lange lunare Nacht werden Sonde und Rover in den Ruhezustand versetzt, Das gilt auch für die etwa sechs Tage lange Mittagszeit des Mondtages. Aktuell ist Yutu 2 in seinem 9. Mondtag, der in dieser Woche endet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


neocron 05. Sep 2019

bei Zimmertemperatur? wohl kaum ...

M.P. 05. Sep 2019

Könnte natürlich auch versteinerte Bratensoße von Ente Süß-Sauer sein ...

Prypjat 05. Sep 2019

Oder Flugzeuge beim fliegen.

interlingueX 04. Sep 2019

"Pah, die Jugend von heute...früher haben wir 25 Stunden am Tag arbeiten müssen!" "Wie...

Kein Kostverächter 04. Sep 2019

Du solltest dir auch mal den Abspann dieser Sendung ansehen. Oder z.B. diese Rezension...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /