Abo
  • Services:

Yuneec Breeze 4K: Die 500-Euro-Drohne für Selfies

Früher wurden Quadcopter auch als Luftnägel bezeichnet, weil sie dank GPS und ausgefeilter Steuerung an Ort und Stelle schweben können. Die Eigenschaft macht sich auch die Drohne Yuneec Breeze 4K zunutze, um Selfies des Besitzers zu machen. Aus der Luft.

Artikel veröffentlicht am ,
Yuneec Breeze 4K
Yuneec Breeze 4K (Bild: Yuneec)

Das Selfie-Fieber hat die Drohnenwelt erreicht. Mit der Yuneec Breeze 4K, die immerhin 500 Euro kostet, können Aufnahmen des Piloten aus der Luft angefertigt werden.

Stellenmarkt
  1. DIAMOS AG, Sulzbach am Taunus oder Hof/Saale
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz

Gesteuert wird der kleine Quadcopter mit einem Smartphone. Seine Kamera nimmt zwar 4K auf, doch dieses Bildmaterial landet nur auf dem integrierten Speicher (16 GByte), während beim Smartphone oder Tablet live nur 720p ankommen, und das auch nur, wenn in Full-HD gefilmt wird. Wenn die Drohne in 4K-Auflösung (3.860 x 2.160 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde) arbeiten soll, kommt der Videostream zum Piloten nicht mehr mit und muss auf 480p reduziert werden.

Wer nicht manuell fliegen will, kann die Drohne auch um den Piloten oder ein anderes Objekt kreisen lassen, wobei die Kamera stets auf den Mittelpunkt des Kreises ausgerichtet bleibt. Zudem lässt sich auch eine Follow-me-Funktion aktivieren. So könnten bei hindernisfreiem Umfeld auch sportliche Aktivitäten gefilmt werden, bei denen die Drohne Kameramann spielt.

Leider reicht eine Akkuladung nur für eine knappe Viertelstunde Flug. Außerdem darf sich der Benutzer durchaus schnell bewegen, weil die Yuneec Breeze 4K nur auf eine Geschwindigkeit von 18 km/h kommen soll. Die maximale Flughöhe wird mit 80 m angegeben.

Der Breeze 4K soll ab September 2016 für rund 500 Euro erhältlich sein. Das Fluggerät misst 196 x 196 x 65 mm und wiegt 385 Gramm.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Single Density 31. Aug 2016

War auch mein erster Gedanke, muss von Siemens sein. Die Lufthaken eignen sich gut, um...

lester 31. Aug 2016

"Früher wurden Quadcopter auch als Luftnägel bezeichnet" Was heißt hier "Früher" ? Vor 5...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /