Abo
  • Services:
Anzeige
Der Yubikey Neo von Yubico kostet rund 50 Euro.
Der Yubikey Neo von Yubico kostet rund 50 Euro. (Bild: Yubico)

Yubikey auf dem Smartphone nutzen

Will ich den Yubikey via NFC auf meinem Smartphone benutzen, muss ich mich für eine seiner beiden Funktionen entscheiden, also entweder das starke, aber immer gleiche Passwort oder die kurzen Einmalpasswörter. Beides geht nicht. Denn anders als im normalen Modus gibt der Yubikey die Passwörter automatisch bei der Verbindung mit dem Smartphone ab. Den Sensor brauche ich nicht drücken, kann aber so auch nicht beeinflussen, welche Funktion der Yubikey übernimmt.

Anzeige

Die Einrichtung ist so wenig selbsterklärend, dass es auf manche abschreckend wirken dürfte. Ich muss dafür im Yubikey Personalization Tool die NFC-Funktion meines Yubikeys einstellen. Das geht so: Den Yubikey per USB in den Rechner stöpseln, das Yubikey Personalization Tool öffnen und unter dem Reiter Tools auf NDEF Programming gehen. (NDEF steht für NFC Data Exchange Format.) Dort werden - wie bekannt - die zwei Funktionen des Yubikey angezeigt. Der static mode für das lange Passwort und der oath-hotp-mode für die kurzen Einmalpasswörter. Ich wähle den oath-hotp-mode und drücke dann Program. Das war's.

Fürs Smartphone ist noch eine Erweiterung nötig

Der Yubikey greift nun automatisch auf die Einstellung zurück, die ich bereits vorher für den oath-hotp-mode gewählt habe, siehe oben. Halte ich den Yubikey also an mein Smartphone, sendet er ein achtstelliges Einmalpasswort via NFC an das Gerät. Theoretisch.

Aber wenn ich nach der Konfiguration den Yubikey an mein Smartphone halte, öffnet sich im Firefox-Browser die Yubico-Seite, in der Adresszeile ist mein Einmalpasswort angehängt. Das hilft mir erst einmal nicht weiter. Um das Passwort auch in den Zwischenspeicher zu legen und so meine Keepass-Datenbank auf dem Smartphone öffnen zu können, muss ich zusätzlich die App Yubiclip installieren. Gesagt, getan. Halte ich nun den Yubikey an mein Smartphone, wird das Einmalpasswort automatisch in die Zwischenablage kopiert. Ich kann es dann in die Keepass-Apps Keepass2Android oder Keepassdroid einfügen und so auf meine Passwortdatenbank zugreifen.

Aber 152 Zugänge auf einem Smartphone zu speichern, das mir ebenso schnell abhandenkommen könnte wie der Yubikey, fühlt sich trotzdem falsch an. Für den mobilen Gebrauch habe ich daher eine eigene Datenbank mit nur wenigen Passwörtern eingerichtet. Einen Teil seiner digitalen Identität lieber zu Hause zu lassen, ist vielleicht grundsätzlich eine gute Idee.

 Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Yubikey

eye home zur Startseite
das_mav 25. Mai 2015

Du redest vom KreditkarteOnline der Haspa? Da kann die HASPA nix für, das ist die Schuld...

theWhip 20. Mai 2015

diese Seite von howsecureismypassword.net , wer betreibt diese??? ;) digitale spuren...

Chargeback 16. Mai 2015

... Habe gelesen, dass 1Password nun auch eine aktuelle Windows Version herausbringt...

Nasenbaer 13. Mai 2015

Für Privatpersonen sind das aber keine Szenarien - oder ihr habt ein anderes Kaliber an...

velo 13. Mai 2015

Ich nutze den Yubikey schon lange mit Lastpass und finde es sehr gut. Falls es jemanden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Heise Video Player in HD

    niemandhier | 08:38

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 08:30

  3. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    DetlevCM | 08:20

  4. Re: Kommt man nicht bald an das physikalisch...

    SzSch | 08:09

  5. Re: 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 07:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel