Abo
  • Services:
Anzeige
Youxia X ähnelt optisch dem Tesla S
Youxia X ähnelt optisch dem Tesla S (Bild: Youxia Motors)

Youxia X: So sieht die chinesische Antwort auf den Tesla Model S aus

Youxia X ähnelt optisch dem Tesla S
Youxia X ähnelt optisch dem Tesla S (Bild: Youxia Motors)

Der Youxia X ist ein Elektroauto, das vom Startup Youxia Motors gebaut werden soll. Es ähnelt optisch dem Tesla S und soll an KITT aus der TV-Serie Knight Rider erinnern. Sein Kühlergrill kann zumindest genauso leuchten.

Anzeige

Der Youxia X ist ein fünftüriges Elektrofahrzeug im Fließheckdesign, das mit seiner auffälligen Front an den Tesla Model S erinnert. Die langgezogenen Front- und Heckleuchten verleihen dem Auto ein markantes Äußeres. Wer genau hinschaut, erkennt auch Designanleihen von Audi, Lexus und Maserati. Im Inneren fällt vor allem der große Touchscreen mit 17,3 Zoll großer Diagonale auf. Die Armaturenanzeige werde mit einem 10,2 Zoll großen Display realisiert, berichtet Car News China.

Ein weiteres LCD wurde dort eingebaut, wo andere Fahrzeuge ihren Kühlergrill haben. Dort können nicht nur das Firmenlogo, sondern auch andere Grafiken und Animationen eingeblendet werden, unter anderem eine rote Lichtfolge wie bei KITT, dem Pontiac Firebird Trans Am aus der Fernsehserie Knight Rider mit David Hasselhoff. Auch das Betriebssystem für den Touchscreen wurde in Erinnerung an die Serie KITT OS genannt, basiert aber auf Android. Darüber lassen sich auch einige Funktionen per Sprachbefehl steuern. Mit dem KITT OS sollen simulierte Fahrgeräusche wählbar sein, die je nach Wunsch des Fahrers zum Beispiel einen Ferrari 488 GTB oder den Jaguar F-Type nachahmen.

  • Youxia X (Bild: Youxia)
  • Youxia X (Bild: Youxia)
  • Youxia X (Bild: Youxia)
Youxia X (Bild: Youxia)

Der Youxia X soll mit einem einzelnen Elektromotor mit 270 kW und einem maximalen Drehmoment von 440 Newtonmetern ausgestattet sein. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 km/h. Das Fahrzeug soll in 5,6 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen.

Das Elektroauto soll mit unterschiedlichen Akkukapazitäten angeboten werden: 40 kWh, 60 kWh oder 85 kWh, mit denen nach Angaben des Herstellers Fahrstrecken von 220, 330 und 460 km erreicht werden sollen.

Noch gibt es aber nur ein Demonstrationsmodell. Ob es fahrfähig sei, verriet das Unternehmen nicht. Dieses Jahr sollen noch 15 Prototypen für Tests gebaut werden. Die ersten Fahrzeuge sollen Anfang 2017 in China ausgeliefert werden - zu Preisen von 200.000 bis 300.000 Yuan. Das wären umgerechnet etwa 30.000 bis 43.000 Euro.

Ob das Projekt des bis dahin unbekannten Unternehmens von Erfolg gekrönt sein und es den Youxia X zu kaufen geben wird, bleibt abzuwarten.


eye home zur Startseite
DerGoldeneReiter 30. Jul 2015

Naja, unter der Annahme, die azeu gab, dass die Chinesen einfach ein Tesla...

ArcherV 30. Jul 2015

Gibt's bei der Auswahl auch einen Maybach HL 230 P 30 mit 23 L Hubraum? :D

bplhkp 29. Jul 2015

Samsung Autos gibt es schon lange. Zumindest unter dem Markennamen. Nur Samsung hat es...

derdiedas 29. Jul 2015

Die 270kw brauchst Du "nur" um auf 160km/h zu beschleunigen, um die Geschwindigkeit zu...

TC 29. Jul 2015

Gibt doch schon KITT Stimmen für TomTom ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  2. mobileX AG, München
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Parkplätze? An die denkt wohl keiner...

    Techn | 01:27

  2. 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 01:19

  3. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  4. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  5. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel