Abo
  • Services:

Youtuber: PewDiePie schafft als Erster 10 Milliarden Videoabrufe

Laut Uno leben rund 7,3 Milliarden Menschen auf dem Planeten - umso erstaunlicher ist die Anzahl von 10 Milliarden Videoabrufen, die der Youtuber PewDiePie nun als erste Einzelperson verzeichnen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Felix "PewDiePie" Kjellberg
Felix "PewDiePie" Kjellberg (Bild: Felix Kjellberg)

Der ursprünglich aus Schweden stammende, momentan im englischen Brighton lebende Youtuber und Let's Player Felix Kjellberg - besser bekannt als PewDiePie - kann als erste Einzelperson die Marke von 10 Milliarden Videoabrufen auf Youtube verzeichnen. Bei der Zahl handelt es sich um die offiziell von dem Portal ermittelte, unter Kanalinfo einsehbare Gesamtmenge aller abgerufenen Videos von Kjellberg. Zum Vergleich: Laut Uno haben Ende 2014 rund 7,28 Milliarden Menschen auf dem Planeten Erde gelebt.

Kjellberg ist der mit Abstand erfolgreichste Let's Player, seinen Kanal auf Youtube haben fast 40 Millionen Menschen abonniert. Der reichweitenstärkste deutsche Let's Player, Erik Range alias Gronkh, kommt derzeit auf rund 3,8 Millionen Abonnenten. Insgesamt haben seine Videos über den Hauptkanal bislang rund 1,54 Milliarden Abrufe erreicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 4,95€
  4. 19,95€

Zzimtstern 25. Sep 2015

Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie 20 Menschen einem kleinen Ball nachlaufen können...

Noedu 24. Sep 2015

So ein unwichtiger Schei.s. Also ehrlich. Wen interessiert denn das?

thecrew 10. Sep 2015

Nein du Genie. ;-)10% seiner Abonnenten. Das reicht schon.. Sonst hätte ja jedes Video...

theonlyone 09. Sep 2015

Ein Spiel wird gespielt. Wenn du jemanden zuschaust wie er/sie ein Spiel spielt ist, dann...

Garius 09. Sep 2015

Naja...du sagst es ja selber. Es kommt ganz auf den Kanal an. Vieles beschränkt sich dann...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    •  /