Abo
  • Services:

Youtube VR180: Neues Kombi-Filmformat für 360-Grad- und Standardvideos

Youtube hat das neue Videoformat VR180 vorgestellt. Damit können immersive Videos mit 180 Grad Blickwinkel gespeichert werden. Vorteil: Das Video kann auch ohne Hardware auf normalen Bildschirmen angesehen werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lenovo will Kameras für VR180 bauen.
Lenovo will Kameras für VR180 bauen. (Bild: Lenovo)

Youtube bietet ein neues Kombivideoformat an, das zwar keine 360, aber immerhin 180 Grad abdeckt und mit einer Brille betrachtet werden kann. Das Format VR180 lässt sich aber auch auf einem normalen Computerbildschirm im Browser fast ohne Verzerrungen ansehen. In unseren Versuchen klappte das indes nicht in Apple Safari.

Stellenmarkt
  1. Enercon GmbH, Aurich
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Google arbeitet offenbar mit Lenovo, LG und YI Technology zusammen, um neue Kameras zu bauen, die in diesem Format aufnehmen können. Die Videos sollen sich in Tools wie Adobe Premiere bearbeiten lassen. Die Kameras sollen Google zufolge nicht teurer als herkömmliche Kompaktkameras sein. Einen Preis nannte das Unternehmen indes nicht. Das Format ist streamingtauglich und soll auch Gelegenheitsnutzer ansprechen, denen die Erstellung von 360-Grad-Aufnahmen zu aufwendig ist.

Interessierte Videofilmer können sich eine Leihkamera mit VR180-Funktion von Youtube ausleihen. Auf Youtube gibt es schon eine Playlist von Demoaufnahmen im Format VR180.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

Tom_ 23. Jun 2017

+1 Eines der größten Probleme bei 360° ist den Zuscher so zu führen dass er im richtigen...

JouMxyzptlk 23. Jun 2017

Okay, die 360° Demovideos sind ganz banal die üblichen zylindrischen Projectionen, und...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /