Abo
  • IT-Karriere:

Youtube: So wird die Elbphilharmonie-Eröffnung in 360 Grad gestreamt

Keine Karte für das Eröffnungskonzert der Hamburger Elbphilharmonie gewonnen? Rund 100.000 anderen ging es genauso. Das Konzert kann aber trotzdem live erlebt werden - als 360-Grad-Stream im Internet. Wir haben uns die Vorbereitungen angeschaut.

Eine Reportage von veröffentlicht am
Elbphilharmonie in Hamburg: Lange umstritten, jetzt strömen die Besucher.
Elbphilharmonie in Hamburg: Lange umstritten, jetzt strömen die Besucher. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Ein kleiner Raum, auf dem Boden ein weißer Strich, daneben steht "Stühle". Von Stühlen indes keine Spur. Stattdessen ist das Stuhllager vollgestopft mit Technik. "Alles hinter dem Strich ist von uns", sagt Raphael Zürn, einer der beiden Chefs des Kölner Unternehmens Veedel Media. Alles, das sind zwei große 4K-Monitore, mehrere Server-Racks und Rechner sowie ein großes Mischpult.

Inhalt:
  1. Youtube: So wird die Elbphilharmonie-Eröffnung in 360 Grad gestreamt
  2. Vier Kameras stehen im großen Saal
  3. Der Zuschauer wird geleitet
  4. Die Elbphilharmonie hat Verspätung

"Hier laufen die Signale aus dem großen Saal zusammen. Sie werden decodiert, gemischt und gehen dann in die Welt hinaus", erzählt er im Gespräch mit Golem.de. Veedel-Media filmt das Eröffnungskonzert der Hamburger Elbphilharmonie und streamt die Bilder ins Internet. Aber nicht einfach nur als normalen Videostream, sondern als 360-Grad-Video in 4K.

Die Kameras sehen aus wie Ufos

Der Rest der Ausrüstung der Kölner lagert draußen auf dem Flur - neben einem Flügel, Pauken und anderen Musikinstrumenten sowie jeder Menge technischem Equipment, zwischen dem Techniker, viele vom Norddeutschen Rundfunk, umherwuseln. Dazu gehören Transportkisten mit Geräten, die aussehen wie Ufos: Kugeln mit acht Augen und einem merkwürdigen Ausleger.


Es sind vier Ozos, die 360-Grad-Kameras von Nokia. Sie werden das Konzert aufnehmen. Was gespielt wird, ist noch geheim, gemunkelt wird, dass etwas von Ludwig van Beethoven auf dem Programm steht. "Die Ozo sei die erste 360-Grad-Kamera, die wirklich broadcastfähig ist", sagt Jan-Niclas Petzold, der zweite Veedel-Media-Chef. "Darauf haben wir in der 360-Grad-Produktion gewartet um unseren Kunden die Broadcast Sicherheit gewährleisten zu können."

Das Baukonzept stammt von Hans Scharoun

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth

Die Kameras werden an vier verschiedenen Positionen im großen Saal aufgebaut. Er dürfte einer der Stars des Abends - und des gesamten Gebäudes - sein: Über 2.100 Zuhörer finden darin Platz, sie sitzen bis zu 17 Meter hoch über dem Orchester. Doch trotz der Dimension ist kein Zuhörer weiter als 30 Meter vom Dirigenten weg. Grund ist die sogenannte Weinberg-Architektur, die der Architekt Hans Scharoun in den 1950er Jahren für die Berliner Philharmonie entwickelt hat. Dabei sitzen die Besucher in Rängen, die als gestaffelt ansteigende Terrassen angeordnet sind, rund um das Orchester.

Über der Bühne hängt ein runder, 15 Meter großer Klangreflektor, der den Schall gleichmäßig in Saal verteilen soll. 10.000 Paneele an den Wänden mit komplexen, mit CNC-Fräsen hergestellten Mustern sorgen dafür, dass kein Hall auftritt. Auch jetzt nicht, wo der Saal fast leer ist und nur eine Reihe von Technikern mit dem Aufbau beschäftigt ist. Das Konzept stammt von Yasuhisa Toyota. Der Japaner gilt als einer der besten Akustiker der Welt.

  • Die Elbphiharmonie in Hamburg. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Konzerthaus wird am 11. Januar 2017 eingeweiht. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Wenige Tage vor der Eröffnung ist viel Betrieb im Backstage-Bereich. (Foto: Petra Vogt)
  • Die Vorbereitungen laufen für die 360-Grad-Übertragung mit vier Ozo-Kameras von Nokia, ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... die im großen Saal aufgestellt werden. (Foto: Petra Vogt)
  • Die Bilder der Kameras laufen in einem improvisierten Regieraum ein. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Für jede der Kameras gibt es einen eigenen Stitching-Server, ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... der sticht sowie sowohl den Rohstream als auch den gestitchten Stream aufzeichnet. (Foto: Petra Vogt)
  • Das Konzerthaus wurde auf einem denkmalgeschützten Lagerhaus errichtet. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Lagerhaus wurde dafür entkernt - hier eine Aufnahme aus dem Jahr 2007. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • 2010 sind die Umrisse schon zu erkennen. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Im rückwärtgen Teil ist ein Hotel untergebracht - das Bild entstand 2011. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Eröffnung wird groß gefeiert - Tage vorher werden Lichteffekte getestet. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Elbphilharmonie ist Hamburgs neues Wahrzeichen. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Die Elbphiharmonie in Hamburg. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Unter den Technikern sind auch zwei Mitarbeiter von Veedel Media. Sie haben gerade die erste Ozo aufgestellt und angeschlossen.

Vier Kameras stehen im großen Saal 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)

BerndPape 12. Jan 2017

Die Kirche der Gottlosen . . .

schily 12. Jan 2017

Professor Cremer war schon ein Genie und Scharoun war schlau genug zuerst Cremer zu...

ilovekuchen 12. Jan 2017

Man muss unsere Politiker einfach schätzen. Wir stellen einen Kostenplan auf sagen okay...

felixgarbe 12. Jan 2017

Die Qualität mit 4k war sehr gut, dafür das es auf 360° gesteckt wurde. Der...

Lemo 12. Jan 2017

Google Cardboard hätte funktioniert, standard halt.


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /