Abo
  • Services:

Youtube: PewDiePies Bezahlserie startet verspätet in Deutschland

In großen Teilen der Welt können sich Nutzer von Youtube die neuen "Originals"-Filme und eine Serie mit PewDiePie am 9. Februar 2016 ansehen. In Deutschland müssen Nutzer auf die Sendungen einen Monat länger warten.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg (Bild: Youtube)

Youtube will ab dem 9. Februar 2016 die ersten Folgen seiner sogenannten "Originals"-Filme und eine Serie auf seinem kostenpflichtigen Red-Abodienst veröffentlichen. Das wohl spannendste neue Format dreht sich um den Youtuber und Let's Player PewDiePie. Dieser arbeitet dafür mit den Machern der Zombie-Action-Serie The Walking Dead zusammen: In Scare PewDiePie geht es darum, dass ihm vor laufender Kamera möglichst viel Angst eingejagt wird, und zwar auf Basis von Situationen seiner Lieblingscomputerspiele.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Axians IT Solutions GmbH, deutschlandweit

Zuschauer in den USA können sich die Folgen mit einem Youtube-Red-Abonnent für rund 10 US-Dollar im Monat anschauen. Im großen Teil vom Rest der Welt müssen Interessierte sich die Sendungen auf Youtube kaufen. Das ist in der Schweiz und in Österreich, aber nicht in Deutschland möglich.

Einen Grund dafür nennt Youtube nicht, aber wahrscheinlich ist erneut der Rundfunkstaatsvertrag die Ursache. Der schreibt vor, dass für Livestreams mit mehr als 500 Zuschauern eine Sendelizenz nötig ist. Deutsche Nutzer könnten die Folgen erst einen Monat nach Ausstrahlung auf Google Play kaufen, schreibt Youtube auf einer Infoseite. Ganze Staffeln gibt es nach Ausstrahlung der letzten Folge.

Neben Scare PewDiePie wird es laut dem Youtube-Blog noch drei Filme geben: eine Dokumentation über die Komikerin Lilly Singh, eine per Crowdfuning finanzierte Science-Fiction-Komödie namens Lazer Team sowie einen Tanzfilm namens Dance Camp.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Lala Satalin... 08. Feb 2016

Wird ja nur in einem H&M-Shop gezeigt. FAIL

Lala Satalin... 08. Feb 2016

D-Promi. Wohl eher ZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZ-Prominenz... Die ALLER letzte Absteige...

Dwalinn 06. Feb 2016

Also ich sehe bei vielen Lets Playern Ankündigungs-Videos auf YouTube für ihre Twitch...

triplekiller 05. Feb 2016

ja aber nur weil es gesetz ist. wer nerven hat kann sich mit der gez anlegen und jedesmal...

theonlyone 05. Feb 2016

Das Ding mit "Neid" ist eben, das es völlig egal ist wie es dir selbst geht, solange du...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /