Youtube: Ohne Erwachsene kein Livestreaming mehr für Minderjährige

Minderjährige dürfen auf Youtube ohne sichtbare Begleitung eines Erwachsenen keine Livestreams betreiben. Verstöße gegen diese Regel sollen rigoros mit Entzug des Streamingrechts bestraft werden. Insgesamt will Youtube Kinder besser auf der Plattform schützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google will mehr für den Schutz von Minderjährigen auf Youtube unternehmen.
Google will mehr für den Schutz von Minderjährigen auf Youtube unternehmen. (Bild: Chris McGrath/Getty Images)

Youtube hat in einem Blogbeitrag seine Maßnahmen zum Schutz von Kindern auf seiner Videoplattform erläutert. So sollen Minderjährige keine Livestreams durchführen dürfen, ohne von einem Erwachsenen begleitet zu werden.

Stellenmarkt
  1. Physiker / Ingenieur als Wissenschaftlicher Berater (d/w/m)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, München
  2. Administrator IT-Operations (m/w/d)
    Ludwig Beck AG, München
Detailsuche

Dieser muss deutlich sichtbar sein, ansonsten würde das Video nicht den geltenden Live-Streaming-Regeln entsprechen, erklärt das Unternehmen in dem Blogbeitrag. Zur Kontrolle der Videos soll auch Maschinenlernen zum Einsatz kommen. Wer gegen die Auflage verstößt, kann die Möglichkeit des Livestreamings verlieren.

Die härtere Durchsetzung dieser Richtlinie ist einer von mehreren Schritten Youtubes zum Schutz Minderjähriger. Bereits im Februar 2019 hatte das Tochterunternehmen von Google bei Millionen von Videos mit Minderjährigen die Kommentarfunktion deaktiviert. Dies soll Missbrauch verhindern.

Maßnahmen zum Schutz von Minderjährigen

Im Januar 2019 wurden die Empfehlungen zu Videos von Minderjährigen eingeschränkt. Youtube will Videos von Kindern in für missbräuchliche Kommentare anfälligen Situationen nicht mehr verlinken. Die Videos an sich verstoßen nicht gegen Youtubes Standards, können aber Nährboden für schädliche Kommentare sein.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Generell ist es erst Personen ab einem Alter von 13 Jahren erlaubt, ein Youtube-Konto zu eröffnen. Nach eigenen Angaben werden pro Woche rund 1.000 Youtube-Konten geschlossen, da die Nutzer zu jung sind. Für Kinder unter 13 Jahren hat Youtube im Jahr 2015 seinen Kids-Bereich eingeführt, der altersentsprechende Videos beinhaltet und Eltern die Möglichkeit der Kontrolle bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TrollNo1 06. Jun 2019

Moment, allererster Satz: Nach deutschem Recht ist Kind, wer noch nicht 14, Jugendlicher...

TrollNo1 06. Jun 2019

Genau, denn Klarnamen lösen jedes Problem. So fällt auch das nervige herausfinden der...

TrollNo1 06. Jun 2019

Stichwort Lets Play. Du zeigst deinen Bildschirminhalt und kommentierst das Gesehene. Die...

Der Held vom... 06. Jun 2019

... wenn hinter jedem jungen Live-Streamer ein Erwachsener steht, der trotzdem nicht...

AntonZietz 06. Jun 2019

Der Hintergrund ist nicht das Schützen der Kinder, sondern der Werbetreibenden. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /