Youtube, Maps und Co.: Huawei will Google-Apps in eigenem Appstore anbieten

Bislang laufen Google-Apps offiziell nicht auf Huawei-Smartphones - was der Huawei-Vorsitzende Eric Xu gerne ändern würde.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Huaweis P40 Pro kommt offiziell ohne Google-Apps.
Auch Huaweis P40 Pro kommt offiziell ohne Google-Apps. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der turnusmäßige Vorsitzende von Huawei, Eric Xu, hat in einem Gespräch mit CNBC von einer Möglichkeit gesprochen, die Google-Apps auf aktuelle Huawei-Smartphones zu bringen. "Wir hoffen, dass die Google-Dienste durch unsere App Gallery zur Verfügung gestellt werden, so, wie sie auch in Apples App Store verfügbar sind", sagt Xu CNBC zufolge.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
Detailsuche

Aufgrund des US-Embargos gegenüber China, das auch Huawei betrifft, darf Google keine wirtschaftlichen Beziehungen mehr mit dem chinesischen Hersteller unterhalten. Daher kommen die neuen Huawei-Smartphones der Mate-30-Serie und der P40-Serie nicht mehr mit den Google-Diensten, auch nicht mit dem Play Store.

Entsprechend stehen Nutzern zahlreiche Google-Apps nicht zur Verfügung. Wer sich komplett auf Huaweis eigenen Appstore App Gallery verlässt, findet auch zahlreiche andere bekannte und beliebte Apps nicht. Dafür müssen Nutzer auf alternative App-Märkte zurückgreifen.

Nachinstallation inoffiziell möglich, aber nicht perfekt

Es gibt zwar sowohl für das Mate 30 als auch für das P40 die Möglichkeit, die Google-Dienste nachzuinstallieren. Diese Prozedur dürfte aber für den durchschnittlichen Nutzer zum einen nicht fehlerfrei durchzuführen sein, zum anderen kommt sie besonders im Falle des P40 mit zahlreichen Einschränkungen daher.

Für Nutzer außerhalb Chinas, wo Googles Dienste generell nicht angeboten werden, wäre eine einfache Installation über Huaweis App-Marktplatz wohl die beste Lösung. Auch für Huaweis Smartphone-Verkäufe in Europa dürften die Google-Apps essenziell sein: Xu zufolge soll das US-Embargo für einen Einnahmerückgang von 10 Milliarden US-Dollar verantwortlich sein.

Ob Google seine Anwendungen für die App Gallery zur Verfügung stellen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Elektromobilität: Scheuer fordert Öffnung von Teslas Superchargern
    Elektromobilität
    Scheuer fordert Öffnung von Teslas Superchargern

    Verkehrsminister Andreas Scheuer will die Elektromobilität voranbringen. Er fordert Verbesserungen beim Laden der Elektroautos.

  2. Websicherheit: Wie KenFM von Anomyous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anomyous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

  3. Satelliteninternet: Starlink-Schüssel fällt bei großer Hitze aus
    Satelliteninternet
    Starlink-Schüssel fällt bei großer Hitze aus

    Nutzer von Starlink erleben in der Betaphase tatsächlich eine Notabschaltung wegen großer Hitze.

heikom36 02. Apr 2020

Les doch nicht, wenn es dich nicht interessiert, oder? Oder du schreibst so einen Quatsch...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /