Abo
  • Services:
Anzeige
Youtube rüstet sein Musikangebot auf.
Youtube rüstet sein Musikangebot auf. (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty)

Youtube: "Kein Streamingdienst kann auf Indies verzichten"

Youtube rüstet sein Musikangebot auf.
Youtube rüstet sein Musikangebot auf. (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty)

Die Indies freuen sich, dass Youtube eine Einigung zu Music Key ermöglicht hat. Ihr Marktanteil von 30 Prozent sei selbst für den Weltmarktführer bei einem Zahlungsdienstleister unverzichtbar.

Anzeige

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen (VUT) sieht die Einigung mit Youtube beim Zahlungsdienstleister Music Key als Beweis dafür an, dass auch der weltgrößte Streamingdienst nicht auf die Independent Labels verzichten könne. Das gab der VUT am 17. November 2014 bekannt. Der Vertrag wurde zwischen Merlin, der globalen Lizenzagentur der Independents, und Youtube geschlossen.

Youtubes kostenpflichtiger Streamingdienst Music Key werde somit auch eine Vielzahl von Künstlern umfassen, deren Songs von unabhängigen Musikunternehmen veröffentlicht worden seien.

Aus Sicht des Branchenverbandes ist dies ein Beleg dafür, dass kein Streamingdienst auf die musikalische Vielfalt der Indie Labels verzichten wolle und könne, wenn möglichst viele Musikfans erreicht werden sollten. "Ohne eine Einigung müsste Music Key auf 30 Prozent des Musikrepertoires verzichten, denn das ist der Marktanteil der unabhängigen Musikunternehmen. Wir verbuchen es als Erfolg der Independents, dass eine Einigung erzielt wurde", sagte Jörg Heidemann, stellvertretender VUT-Geschäftsführer.

Youtube hatte unabhängigen Musikunternehmen und Künstlern in diesem Jahr ein Ultimatum gesetzt, neue Verträge für abobasiertes Musikstreaming zu unterschreiben. Wenn die Labels sich weigerten, würden ihre Inhalte bei Youtube gesperrt, hieß es.

Music Key soll in diesen Tagen Nutzern in den USA und einzelnen Staaten Europas zur Verfügung stehen.

Youtube prüft zudem die Einführung eines kostenpflichtigen Zugangs zu seinen Videos. Das sagte Youtube-Chefin Susan Wojcicki auf der Code/Mobile Conference des Onlinemagazins Recode. Youtube sei werbefinanziert, was eine Milliarde Nutzer ermögliche. Es gebe aber einen Punkt, an dem Nutzer keine Werbung sehen wollten. Nutzer würden sich Werbeclips ansehen oder sich für eine Monatsgebühr entscheiden. "Wir denken darüber nach, wie wir Nutzern die Wahl bieten können."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Trescal GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G29 Lenkrad 195,99€, G402 Maus 35,99€, G9333 Headset 121,99€)
  2. (u. a. Receiver ab 38,49€)
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    picaschaf | 02:20

  2. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    picaschaf | 02:18

  3. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf...

    nille02 | 01:52

  4. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Penske1 | 01:44

  5. Re: Das ganze nun noch auf...

    Seroy | 01:17


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel