Youtube: Helden dürfen massenhaft Videos melden

Mit einem neuen Angebot namens Heroes möchte Youtube die Community dazu bringen, aktiv bei der Videoplattform mitzuarbeiten. Dafür gibt es kein Geld, sondern Vorteile wie besonders weitgehende Rechte - etwa die Option, massenhaft Videos zu melden.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube findet offenbar, dass seine Helden gefeiert gehören
Youtube findet offenbar, dass seine Helden gefeiert gehören (Bild: Youtube)

Youtube hat sein Community-Programm Heroes weltweit gestartet. Damit können Mitglieder der Community Punkte sammeln, indem sie Untertitel für Videos schreiben, Fragen im Forum beantworten und ähnliche Aufgaben erledigen. Geld bezahlt die Tochter des hochprofitablen Alphabet-Konzerns (Google) dafür nicht, stattdessen gibt es Punkte und Levelaufstiege.

Wer es auf Stufe 2 schafft, darf beispielsweise an exklusiven Workshops teilnehmen - gemeint sind vermutlich Videokonferenzen, keine Fortbildungen in Kalifornien. Auf Stufe 3 können die Heroes "beleidigende Inhalte in großem Umfang melden", und auf Stufe 4 dann unter anderem "Youtube-Mitarbeiter direkt kontaktieren", so das Unternehmen.

Die Punkte gibt es laut Youtube für unterschiedliche Aktivitäten. Wer erfolgreich ein Video meldet, das gegen die Richtlinien verstößt, bekommt dafür einen Punkt. Für die Beantwortung einer Frage im Youtube-Forum mit der besten Antwort gibt es immerhin zehn Punkte. Keine Arbeit haben die Helden übrigens mit dem Ankündigungstrailer zum Heroes-Programm: Youtube hat die Kommentare kurzerhand deaktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


throgh 24. Sep 2016

Demagogie hilft nicht und in den gleichen Wortlaut zu verfallen ebenso nicht (bezogen...

SchreibenderLeser 24. Sep 2016

Soweit wohl richtig, aber ein Punkt nur: Das hat mit irgendwelchen Kommentaren im...

Peter Brülls 24. Sep 2016

Und da sind wir im Bereich der Ermessenssache. Und zwar auf beiden Seiten. Snowden und...

frostbitten king 23. Sep 2016

Kurze Liste an Suchbegriffen auf youtube, damit du das ganze verstehst. - Third wave...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /