Youtube Gaming: Wegen Rechteproblemen kein Livestreaming in Deutschland

Der Twitch.tv-Konkurrent Youtube Gaming hat seinen Dienst offiziell eröffnet. Allerdings fehlt hierzulande die wichtigste Funktion: das Livestreaming. Auch die Apps gibt es vorerst nicht in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Youtube Gaming
Logo von Youtube Gaming (Bild: Google)

Google hat weltweit sein auf Computerspieler spezialisiertes Portal Youtube Gaming nach kurzer Preview-Phase offiziell gestartet. Und zwar genau ein Jahr, nachdem beim Kauf des direkten Konkurrenten Twitch.TV eben nicht Google, sondern Amazon den Zuschlag bekommen hatte - für rund 970 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Koordinator Infrastruktur / Technisches Plattformmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. IT Product Manager (m/w/d) Identity und Access Management (IAM)
    Porsche AG, Zuffenhausen
Detailsuche

Allerdings: In Deutschland ist das wichtigste Kernfeature von Youtube Gaming nicht verfügbar, nämlich das Livestreaming. Auch die für Android und iOS verfügbare App gibt es hierzulande nicht, sondern derzeit nur in den USA und in Großbritannien.

Wer auf Youtube Gaming von Deutschland aus einen Livestream anklickt, bekommt statt eines Spielers nur einen Hinweis angezeigt: "Livestreaming ist wegen Rechteproblemen in Deutschland leider nicht möglich." Das erinnert an den alten Streit zwischen Youtube und der Gema, die Hintergründe sind aber andere.

In Deutschland ist laut dem Rundfunkstaatsvertrag für Livestreams mit mehr als 500 Zuschauern eine Sendelizenz nötig. Den dafür nötigen Antrag hat Youtube bislang nicht gestellt. Wer die Streams doch sehen möchte, muss zu Tricks wie einem VPN greifen. Oder warten: Aufgenommene Streams lassen sich im Nachhinein anschauen.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die nicht vorhandenen Streams sind vermutlich auch einer der Gründe, aus dem deutsche Nutzer keinen Zugriff auf die App haben - warum anbieten, wenn die wichtigste Funktion fehlt? Ein Youtube-Sprecher hat auf Anfrage von Golem.de immerhin erklärt, dass "die App auch den gamingbegeisterten Nutzern in Deutschland" angeboten werden soll. "Wann dies der Fall sein wird, können wir gegenwärtig aber noch nicht sagen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gulden_talcc 28. Aug 2015

Eine Sendelizenz benötigt man nach dem Rundfunkstaatsvertrag dann, wenn man theoretisch...

Gol D. Ace 28. Aug 2015

Manche Livestreams funktionieren tatsächlich in Deutschland. Natürlich nur von größeren...

janoP 27. Aug 2015

Was wurden der GEMA denn für Aufgaben übertragen, ist das nicht einfach eine Firma unter...

quineloe 27. Aug 2015

Das interface ist reinster Schrott. Bei Twitch werden wenigstens noch Wörter verwendet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows on ARM
Mit einem Arm in der Entwicklungshölle

Eine Entwicklungsoffensive soll die Probleme von ARM-Laptops endlich lösen. Windows on ARM, Linux-Support und die CPUs zeigen dabei aber noch deutliche Schwächen.
Von Sebastian Grüner

Windows on ARM: Mit einem Arm in der Entwicklungshölle
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. World of Warcraft: Dragonflight zwischen Massentransport und Maxlevel
    World of Warcraft
    Dragonflight zwischen Massentransport und Maxlevel

    Ein harmloses Boot sorgt für vieldiskutierte Probleme beim Start von Dragonflight, der neuesten Erweiterung für World of Warcraft.

  3. Raumfahrt: Neue Besatzung kommt auf chinesischer Raumstation an
    Raumfahrt
    Neue Besatzung kommt auf chinesischer Raumstation an

    Chinas neue Raumstation ist praktisch fertig. Gerade ist eine neue Besatzung in den Orbit geflogen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /