Abo
  • Services:
Anzeige
Solche Sperrtafeln könnte es auch auf Youtube Gaming geben.
Solche Sperrtafeln könnte es auch auf Youtube Gaming geben. (Bild: Youtube/Screenshot: Golem.de)

Youtube Gaming: Dieser Livestream ist in Ihrem Land nicht verfügbar

Solche Sperrtafeln könnte es auch auf Youtube Gaming geben.
Solche Sperrtafeln könnte es auch auf Youtube Gaming geben. (Bild: Youtube/Screenshot: Golem.de)

Bei seiner neuen Plattform Youtube Gaming sucht Google in Echtzeit nach urheberrechtlich geschützten Inhalten. Besonders in Deutschland dürften viele Livestreams und Videos gesperrt werden.

Anzeige

Auch auf der Videoplattform Youtube Gaming sucht Google mit Content-ID nach möglicherweise urheberrechtlich geschütztem Material in den hochgeladenen oder gestreamten Inhalten, wie das US-Magazin Arstechnica berichtet. Es hat den neuen, an Spieler gerichteten Dienst bereits ausprobiert. Meint das System, geschützte Inhalte gefunden zu haben, können diese sogar gesperrt werden. Besonders Streamer von Twitch dürfte das fernhalten.

Das Content-ID-System ist bereits seit einiger Zeit auf Youtube etabliert. Jedes hochgeladene Video wird mit Referenzdateien verglichen, die der Rechteinhaber hochladen kann. Hat der Algorithmus eine mögliche Übereinstimmung gefunden, wird Werbung zugunsten des Uploaders deaktiviert, Werbung zugunsten des Urheberrechtsinhabers geschaltet oder gar das Video gesperrt. Auch bei Livestreams wird das System in Echtzeit eingesetzt werden. Der Streamer hat kurz Zeit, um das Verbreiten des geschützten Materials zu unterbinden. Tut er das nicht, wird sein Stream gesperrt.

Probleme mit Musik in Spielen

Das System funktioniert allerdings nicht immer zuverlässig. Außerdem sind bei vielen Spielen Probleme mit der Musik zu befürchten - zumindest in Deutschland, denn hier greift das System durch den Streit mit der Verwertungsgesellschaft Gema besonders strikt. Bereits jetzt haben Let's-Player mit dem System Probleme, wenn etwa in GTA V im Radio des Fahrzeugs Queens Radio Gaga ertönt - selbst wenn viele andere Geräusche das Lied teilweise übertönen.

Spiele-Streamer auf Twitch kennen das Problem nicht, denn ein solches System gibt es dort nicht. Bisher scheint die Livestream-Plattform nicht von Verwertungsgesellschaften und Rechteinhabern beachtet zu werden. Viele Spieler lassen deswegen in ihren Livestreams gerne eine Spotify-Playlist voller urheberrechtlich geschützter Lieder im Hintergrund laufen. Auf Youtubes neuer Videoplattform wäre das undenkbar - und der Stream schnell gesperrt.


eye home zur Startseite
raskani 17. Jun 2015

nur weil die firmen es dulden und für Werbung ansehen bedeutet dies noch lange nicht...

Trockenobst 17. Jun 2015

Bitte vergleiche nicht triviale Plastikteile mit einer Film oder eine Spiel wo 1000ende...

raskani 17. Jun 2015

private Webseiten sind von dem Zwang der Impressumspflicht ausgeschlossen, es sei denn...

Atomio 16. Jun 2015

Es ist bloß lächerlich. Nur um mal ein bischen sein neuestes spiel mit den freunden oder...

Rababer 16. Jun 2015

Es ist aber so wie er gesagt hat. Lies mal die AGB's deiner gekauften Spiele, bzw. von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 22,99€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    sg-1 | 22:37

  2. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Eheran | 22:24

  3. Re: Für E-Roller müssen bestehende Gesetze...

    Sniffles | 22:11

  4. Re: schlimmer FedEx hat TNT gekauft.

    M. | 22:02

  5. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    mambokurt | 21:53


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel