• IT-Karriere:
  • Services:

Youtube: Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

Ein Bastler hat eine Tastatur gebaut, die das Zwei-Finger-Suchsystem mit Elektroschocks bestraft. Dazu wurde ein Scherzartikel umfunktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Schock-Tastatur von 3D Printed Life
Die Schock-Tastatur von 3D Printed Life (Bild: 3DprintedLife/Screenshot: Golem.de)

Der Youtube-Kanal 3D Printed Life hat ein Projekt vorgestellt, das Tastaturnutzer dazu bewegen soll, im Zehnfingersystem zu tippen. Dazu hat der Bastler eine Tastatur so umfunktioniert, dass sie Stromschläge verteilt, wenn Nutzer zu wenige Finger beim Tippen verwenden.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. RENK AG, Augsburg

Werden nur zwei Finger zum Schreiben genutzt, sinkt eine Anzeige auf einem an der Tastatur angebrachten Monitor. Wird ein Schwellwert unterschritten, werden Elektroden auf den Tasten T und Y in der Mitte der QWERTY-Tastatur aktiviert. Diese geben dann so lange leichte, aber offenbar schmerzhafte Stromstöße ab, bis wieder ordnungsgemäß getippt wird.

Um zu erkennen, ob beim Tippen mehr als die zwei Zeigefinger eingesetzt werden, verfügt die Tastatur in insgesamt acht Tastengruppen über Sensoren. Diese sitzen unter den Tastaturkappen und erkennen, wenn sich ein Finger in der Nähe der Taste befindet. Beim Zwei-Finger-Suchsystem befinden sich meist zu wenige Finger in der Nähe der Tasten, was die Tastatur entsprechend registriert - die Anzeige sinkt und die Gefahr der Stromschläge rückt näher.

Stromschläge dank Scherzartikel

Die Stromschläge werden durch einen Scherzartikel ermöglicht: Der Bastler hat das Innere aus einem Stromschlag-Kugelschreiber aus- und in die T- und Y-Tasten eingebaut. Bevor Nutzer mit Stromschlägen traktiert werden, blinkt noch eine Reihe weißer LEDs auf. Diese sollen auch verhindern, dass Tipper auf die Tastatur schauen, was beim korrekt durchgeführten Zehnfingersystem nicht notwendig ist.

Ein Raspberry Pi koordiniert die in der Tastatur eingebaute Technik und bietet eine Benutzeroberfläche auf dem angebauten Display. Die Schock-Tastatur ist nicht nur dafür da, falsches Tippen zu bestrafen. Sie soll auch das Tippen an sich verbessern. Dafür gibt es mehrere Übungsprogramme, mit denen das Zehnfingersystem erlernt werden kann.

Verkauft wird die Schock-Tastatur nicht. Das Projekt ist komplett Open Source, alle notwendigen Baupläne und Software stehen kostenlos bei Github zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060
  2. 464,99€
  3. 99,99€ (Bestpreis)

derdiedas 01. Feb 2021 / Themenstart

Und schon währe ein BMW Fahrer komplett aufgeschmissen...

Hebenstreit 31. Jan 2021 / Themenstart

Wer schon Brustwarze-klemmen, H****quetschungen und Wachsspiele ausprobiert hat, braucht...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

      •  /