Abo
  • IT-Karriere:

Youtube: Bessere Video-Vorschaubilder dank neuronalem Netzwerk

Auch bei Youtube kommt Google auf den Geschmack neuronaler Netzwerke: Diese unterstützen künftig die automatische Generierung von Vorschaubildern der hochgeladenen Videos. Dies soll zu ansprechenderen und interessanteren Thumbnails führen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dank neuronaler Netzwerke sollen die automatisch generierten Vorschaubilder von Youtube künftig besser werden.
Dank neuronaler Netzwerke sollen die automatisch generierten Vorschaubilder von Youtube künftig besser werden. (Bild: Google)

Google wird bei seinem Videoportal Youtube ab sofort die automatisch generierten Vorschaubilder mit Hilfe eines neuronalen Netzwerkes erzeugen. Die einzelnen Frames des Videos werden analysiert und mit Hilfe eines Qualitätsmodells bewertet; der Frame, der den Kriterien dieses neuronalen Modells am besten entspricht, wird als Vorschaubild verwendet.

  • Beispiele für gute und für schlechte Vorschaubilder (Bild: Google)
  • Beispiele für alte und neue automatisch generierte Thumbnails (Bild: Google)
  • Das Qualitätsmodell des neuronalen Netzwerkes (Bild: Google)
  • Beispiele für alte und neue automatisch generierte Thumbnails (Bild: Google)
Das Qualitätsmodell des neuronalen Netzwerkes (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Dem Youtube-Team ist dabei bewusst, dass die Auswahl eines Vorschaubildes eine äußerst subjektive Angelegenheit ist. Als Ausgangslage für das Training des neuronalen Netzwerkes dienen die von den Nutzern selbst hochgeladenen Vorschaubilder. Diese bilden zum großen Teil das wichtigste Subjekt des betreffenden Videos ab, sind scharf und gut ausgerichtet - also ein ideales Beispiel für ein gutes Vorschaubild.

Neue Vorschaubilder sollen qualitativ besser sein

In den Tests des Youtube-Teams waren die mit Hilfe des neuronalen Netzwerkes erzeugten Vorschaubilder durchweg qualitativ besser als die des bisherigen Algorithmus. Beispielsweise werden Frames mit Bewegungsunschärfe vermieden, ebenso wie unscharfe Bilder und schlecht gewählte Ausschnitte.

Neuronale Netzwerke sind aufgrund der Möglichkeit, komplexere Entscheidungen treffen zu können, für viele Anwendungen interessant. So hat der Tastatur-App-Hersteller Swiftkey gerade eine neue App veröffentlicht, die mit Hilfe eines neuronalen Netzwerkes die Wortvorhersage deutlich verbessern soll. Die Vorhersagen sollen realistischer werden, da der Algorithmus dank des neuronalen Netzwerkes realistischer agieren soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Trollversteher 06. Nov 2015

Es beschreibt das Prinzip dahinter doch ideal - was stört dich daran? Und dass youtube...

stefan93 06. Nov 2015

Bei manchen ist das einfach ungeschickt gelöst

stefan93 06. Nov 2015

Scheint auf jeden fall interessant

stefan93 06. Nov 2015

Hallo :) Wende mich an euch weil ich wissen will, wie ich mein Marketing verbessern...

cx348 11. Okt 2015

Die wird es aber wahrscheinlich weiterhin geben. Das neue neuronale Netzwerk dient ja nur...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /