Abo
  • Services:

Youporn-Eigner: Wieder zehntausende Nutzer von Pornoseite bloßgestellt

Mit digitalplayground.com ist die Startseite des großen Pornofilmstudios Digital Playground gehackt worden. Betreiber Manwin hatte in den vergangenen Wochen bereits Sicherheitsprobleme mit seinen Angeboten Brazzers und Youporn.

Artikel veröffentlicht am ,
Youporn-Eigner: Wieder zehntausende Nutzer von Pornoseite bloßgestellt
(Bild: Digital Playground/Screenshot: Golem.de)

Die Gruppe The Consortium hat sich dazu bekannt, 40.000 Nutzerdatensätze der Pornowebsite digitalplayground.com kopiert zu haben. Die Datensätze mit Namen, Kreditkartennummern, CCV-Nummern und Gültigkeitsdatum seien teilweise unverschlüsselt gewesen. Auch E-Mail-Adressen und Passwörter von 72.000 Nutzern wurden kompromittiert, wie das Blog des IT-Sicherheitsunternehmens Sophos berichtet.

Stellenmarkt
  1. GFT Technologies SE, Eschborn, Stuttgart, Bonn
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

"Die IT-Sicherheitsvorkehrungen des Unternehmens waren ein Witz, was wir bei einem echten Unternehmen nicht erwartet hätten. Ein Witz, den wir sehr viel amüsanter finden als das Unternehmen."

Die Kreditkartendatensätze seien unverschlüsselt gewesen. Consortium wolle die Angaben aber weder veröffentlichen noch selbst nutzen: "Wir machen das nur zum Spaß und nicht, um Profite zu machen und das einzige Verbrechen dieser Menschen war es, dass sie etwas Pornografie ansehen wollten." Zudem fand die Hackergruppe 52 Filme des Studios Digital Playground.

Digital Playground ist ein US-amerikanisches Pornofilmstudio mit Sitz im kalifornischen Van Nuys, das seit dem 1. März 2012 zum Sexindustriekonzern Manwin gehört. Digital Playground setzt bei einigen seiner Produktionen auf mehr Aufwand als branchenüblich.

Manwin war in den vergangenen Wochen mit seiner Plattform Brazzers und Youporn bereits Opfer von Hackern geworden.

Eine Manwin-Sprecherin bestätigte ein Sicherheitsproblem bei der Website von Digital Playground. Der Einbruch in die IT-Systeme des Unternehmens sei aber vielleicht vor der Übernahme durch Manwin erfolgt. Die Website sei zeitweise abgeschaltet worden, zahlende Kunden würden mit Gratiszugängen zu anderen Angeboten von Manwin entschädigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 92,99€

Dagstyggur 15. Mär 2012

Mir egal! :D Ich bin auch verheiratet und trotzdem wähle ich eine Frau aus. :D

Bassa 14. Mär 2012

Eine übliche Redewendung nur im US-Englisch? Das habe ich oft genug schon auf Deutsch so...

Ferrum 13. Mär 2012

Mit Standorten in sechs verschiedenen Ländern, mehreren Webseiten die in den Top 500 der...

Damar 13. Mär 2012

alles nur nicht die pronindustrie! die leute arbeiten hart für unser vergnügen und habens...

wurs 13. Mär 2012

Na besser als wenn die "anonym" bleiben und keiner die Seite kennt. Beim Mann gibt es...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /