Abo
  • Services:
Anzeige
Youporn-Betreiber: Hacker will 350.000 Datensätze bei Pornoseite erbeutet haben
(Bild: Screenshot: Brazzers/Golem.de)

Youporn-Betreiber: Hacker will 350.000 Datensätze bei Pornoseite erbeutet haben

Youporn-Betreiber: Hacker will 350.000 Datensätze bei Pornoseite erbeutet haben
(Bild: Screenshot: Brazzers/Golem.de)

Manwin, Betreiber von Youporn und Brazzers, ist offenbar gehackt worden. Ein Angreifer will dabei Nutzerdaten der Pornowebsite Brazzers erbeutet haben. Das Unternehmen bietet den Betroffenen nun kostenlosen Zugang zu einigen seiner Angebote und spricht von cyberkriminellen Aktivitäten.

Ein Hacker will Informationen über 350.000 Nutzer der Pornowebsite Brazzers erbeutet haben. Das Betreiberunternehmen Manwin mit Sitz in Luxemburg erklärte dem Adult-Content-Branchendienst Xbiz.com, dass Kreditkartendaten nicht durch den Angriff offengelegt worden seien. "Der Hacker könnte Zugriff auf das Brazzers-Diskussionforum über Juggnetwork.com gehabt haben, eine Plattform, die niemals fertiggestellt wurde und veraltet ist", sagte die Manwin-Sprecherin Kate Miller. Der Angriff werde von dem Unternehmen untersucht.

Anzeige

Manwin besitzt die Web-2.0-Pornoplattformen Youporn, Pornhub, XTube und Extremetube und betreibt Onlinepornoangebote wie Brazzers, Wicked Pictures, Digital Playground und Mofos. Seit November 2011 ist Manwin zudem einer der Betreiberpartner der Playboy-Sparte Playboy Plus Entertainment.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, erklärte Miller, dass sich der Angreifer über das Forum Zugriff auf andere Seiten des Unternehmens verschafft habe. Es habe sich dabei um "illegale und verbotene cyberkriminelle Aktivitäten" gehandelt, sagte Miller weiter.

Ein kleiner Auszug aus einer Liste von E-Mail-Adressen, Nutzernamen und verschlüsselten Passwörtern sei in der vergangenen Woche im Web veröffentlicht worden. In einigen Fällen sei auch das Herkunftsland der Nutzer angegeben gewesen.

Der Hacker, der sich zu der Tat bekannte, sagte AP, dass er keine finanziellen Interessen verfolgt habe, sondern auf die Verwundbarkeit der Seite aufmerksam machen wollte. Er sei 17 Jahre alt, lebe in Marokko und fühle sich mit dem Hackerkollektiv Anonymous verbunden.

Manwin will die Opfer des Angriffs mit freiem Zugang auf seine Plattformen entschädigen. Ihnen werde freier Zugang zu den Websites Brazzers.com und Mofos.com gewährt. "Zudem werden ihnen verbilligte Mitgliedschaften für weitere Manwin-Webseiten angeboten", sagte Miller.


eye home zur Startseite
monkeybrain 15. Apr 2014

Soweit ich das verstehe werden dort vor allem kurze Inhalte mit geringer (Bild)Qualität...

ianmcmill 20. Feb 2012

mumuh 3 / Lapje 0

Anonymer Nutzer 19. Feb 2012

Nur, diese lose Gruppierung fühlt sich nicht mit ihm verbunden. Hetzjagd?

zwangsregistrie... 17. Feb 2012

sehr schön aber statt "weil ich sie nicht erkannt habe" mauss es heißen "weil ich dacht...

Somebody 17. Feb 2012

+1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Unitymedia GmbH, Kerpen, Stuttgart
  2. Software AG, Darmstadt
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 15,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  2. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  3. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  4. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  5. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  6. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  7. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  8. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  9. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  10. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Fernsehen stirbt aus

    Luu | 16:32

  2. Re: Klima

    SelfEsteem | 16:32

  3. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    der_wahre_hannes | 16:31

  4. Re: Für den Kurs...

    ms (Golem.de) | 16:31

  5. Keine Kaufempfehlung

    theonlyonee | 16:30


  1. 16:21

  2. 15:59

  3. 15:28

  4. 15:00

  5. 13:46

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel