Abo
  • Services:

Yosemite-Design: Mac-Version von Skype in neuer Optik

Die neue Skype-Version 7 für OS X hat vornehmlich ein neues Design erhalten. Es sieht nun ihrem iOS-Pendant sehr viel ähnlicher. Die Optik hat eine flache Anmutung bekommen, die auch bei OS X 10.10 alias Yosemite verwendet wird. Außerdem wirkt die Oberfläche aufgeräumter.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype 7 für OS X
Skype 7 für OS X (Bild: Microsoft)

Die neue Skype-Anwendung für OS X legt größeren Wert auf Chats als bisher. Die Nachrichten werden optisch hervorgehoben und sehen übersichtlicher aus als in der Vorversion. Aus Chats heraus ein Voice-over-IP-Gespräch zu beginnen, ist einfacher geworden. Die Nachrichten werden neben dem Videofenster angezeigt. So kann das Besprochene leicht noch einmal nachgelesen werden.

  • Skype 7 für OS X (Bild: Microsoft)
  • Skype 7 für OS X (Bild: Microsoft)
Skype 7 für OS X (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Protea Networks GmbH, Unterhaching
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Microsoft hat mit der Skype-Mac-App 7 zudem Apples Yosemite-Design vorgegriffen. Die neue App passt gut zur neuen Optik des kommenden Betriebssystems. Die Buttons und andere Elemente wirken abgeflacht und sind auch etwas größer geworden. Auch die kostenlose Gruppen-Videochat-Funktion wurde in die Mac-Variante integriert.

Skype 7 für OS X kann über die interne Update-Funktion der Anwendung eingespielt werden. Wer will, kann das Programm auch von der Skype-Website herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 59,99€
  4. 5€

3dgamer 10. Okt 2014

Jap! https://tdesktop.com/

IrgendeinNutzer 10. Okt 2014

Ich verstehe warum das eigenartig wirkt, doch ich verstehe auch den Gedanken des...

jejo 10. Okt 2014

Ich vermisse eine Möglichkeit, so etwas fix zu markieren/melden, ohne den eigentlich ja...

13HipHop37 10. Okt 2014

Wen interessiert das bitte? Ist es wirklich eine News Wert?

ad (Golem.de) 10. Okt 2014

Offenbar nicht ;) Wurde entfernt. Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /