Android mit Lenovo-Oberfläche

Bei der Nutzung im Hochformat geht Lenovo davon aus, dass der Nutzer vermutlich lesen möchte, und zeigt in der Seitenleiste dementsprechend prominent eine Verknüpfung zur Buch-App Txtr Ebooks an. Im Querformat wird angenommen, dass der Nutzer einen Film schauen möchte - dementsprechend zeigt die Seitenleiste einen Link zur Videobibliothek.

  • Die Kamera des Yoga Tablet 8 hat Schnappschussqualität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera des Yoga Tablet 10 hingegen macht schlechte Fotos. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Yoga Tablet 8 und Yoga Tablet 10 von Lenovo (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die beiden Android-Tablets haben eingebaute Klappständer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist in einem Zylinder untergebracht, hier finden sich bei den Geräten auch die Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank der Zylinder lassen sich die Tablets gut halten. Aufgrund der Gewichtsverteilung wirken sie leicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Frontseite sind Stereolautsprecher eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Einschub für die Micro-SD-Karte befindet sich unter dem Ständer. Daneben ist bei den UMTS-Modellen der Steckplatz für die SIM-Karte. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Kopfhörereingang befindet sich an der Seite des Akkuzylinders. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Benutzeroberfläche der Yoga-Tablets (Screenshot: Golem.de)
  • Im Querformatmodus erscheint die Seitenleiste auf der rechten Seite, ...
  • ...im Hochkantmodus auf der linken. (Screenshots: Golem.de)
Im Querformatmodus erscheint die Seitenleiste auf der rechten Seite, ...
Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (React/Vue / Angular) (m/w/d)
    xapling GmbH, deutschlandweit, remote
  2. Softwareentwickler (m/w/d) in der Web- und App-Entwicklung
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
Detailsuche

Um ein Widget hinzuzufügen, muss der Nutzer lange auf den Startbildschirm tippen. Weitere Einstellungen wie die Auswahl des Hintergrundbildes oder des Designthemas sind über ein Einstellungsmenü erreichbar, das am unteren rechten Bildrand aufgerufen wird.

Unterschiedliche Themen für den Startbildschirm

Der Nutzer kann aus aktuell drei unterschiedlichen Themen für den Hauptbildschirm wählen, die das Aussehen der Icons beeinflussen. Die Gestaltung der Menüs oder der Widgets ändert sich hierbei nicht. Das Menüdesign erinnert mit seinem hellen Hintergrund etwas an HTCs Sense. Der Lenovo-Launcher reagiert zügig und lässt sich gut bedienen.

Den Videoplayer kann der Nutzer auch in einem kleinen Fenster parallel zu anderen Anwendungen nutzen. So ist es beispielsweise möglich, gleichzeitig ein Video zu schauen und zu surfen.

Stereolautsprecher auf der Vorderseite

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Lenovo hat bei den beiden Yoga-Tablets jeweils zwei Frontlautsprecher verbaut, um einen Stereoklang zu ermöglichen. Dieser kann mit der vorinstallierten Dolby-Software beeinflusst und auf unterschiedliche Nutzungssituationen eingestellt werden.

Die Einstellungsmöglichkeiten sind recht umfangreich, es gibt vier voreingestellte Nutzungsschemen: Filme, Musik, Spiele und Sprache. Zusätzlich hat der Nutzer zwei selbst konfigurierbare Schemen zur Verfügung. Die Voreinstellungen werden analog zum Nutzungsmodus (Stand-, Kipp- oder Handmodus) gewählt, können vom Nutzer aber beliebig umgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Durchschnittliche HardwareUmfangreiche Audiosteuerung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anonymer Nutzer 09. Dez 2013

https://www.golem.de/news/gigaset-qv1030-das-bessere-nexus-10-zum-kampfpreis-1311-103022.html

spitfire_ch 08. Dez 2013

Ah, fantastisch, danke für den Tipp!

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

Dito ;-) Oder heißt es Touché?

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

Vorteil beim Nexus wäre noch das es halt kaum mehr wiegt als ein Ebook-Reader. Wenn ich...

Anonymer Nutzer 05. Dez 2013

ich finds auch ein bisschen viel, zumal das gerät technisch nun anscheinend nicht so der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /