Abo
  • Services:

Lange Akkulaufzeit

Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku des Yoga 8 hat eine Nennladung von 6.000 mAh. Laut Lenovo soll er bis zu 16 Stunden lang durchhalten, wenn der Nutzer im Internet surft. In unserem Test erreichen wir mit Surfen und Spielen eine Laufzeit von 12 Stunden - ein sehr guter Wert. Ein 1.080p-codiertes Video kann das Tablet knapp über 7 Stunden lang wiedergeben, bis der Akku leer ist. Andere Android-Tablets müssen oft schon nach ungefähr der halben Zeit an die Steckdose.

  • Die Kamera des Yoga Tablet 8 hat Schnappschussqualität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera des Yoga Tablet 10 hingegen macht schlechte Fotos. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Yoga Tablet 8 und Yoga Tablet 10 von Lenovo (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die beiden Android-Tablets haben eingebaute Klappständer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist in einem Zylinder untergebracht, hier finden sich bei den Geräten auch die Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank der Zylinder lassen sich die Tablets gut halten. Aufgrund der Gewichtsverteilung wirken sie leicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Frontseite sind Stereolautsprecher eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Einschub für die Micro-SD-Karte befindet sich unter dem Ständer. Daneben ist bei den UMTS-Modellen der Steckplatz für die SIM-Karte. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Kopfhörereingang befindet sich an der Seite des Akkuzylinders. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Benutzeroberfläche der Yoga-Tablets (Screenshot: Golem.de)
  • Im Querformatmodus erscheint die Seitenleiste auf der rechten Seite, ...
  • ...im Hochkantmodus auf der linken. (Screenshots: Golem.de)
Der Akku ist in einem Zylinder untergebracht, hier finden sich bei den Geräten auch die Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der Akku des Yoga 10 hat eine Nennladung von 9.000 mAh, er soll beim Surfen bis zu 18 Stunden lang durchhalten. Auch dieses Tablet schafft es, ein 1.080p-codiertes Video über 7 Stunden lang abzuspielen, bis der Akku leer ist. Auch das große Yoga-Tablet erreicht hier einen sehr guten Wert.

Lenovo installiert einen umfangreichen Energiemanager auf den Tablets vor. Hier kann der Nutzer aus voreingestellten Modi wählen oder eigene Einstellungen vornehmen, was die Akkulaufzeit weiter verlängern soll. Über den Micro-USB-Anschluss der Tablets können Nutzer auch andere Geräte wie Smartphones laden. Leider liefert Lenovo das passende Kabel (Micro-USB auf Micro-USB) nicht mit.

Keine guten Kameras

Beide Tablets haben auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera, auf der Vorderseite eine 1,6-Megapixel-Kamera. Die rückseitigen Kameras haben Autofokus, aber kein Kameralicht.

Die Qualität der mit den Tablets gemachten Bilder unterscheidet sich trotz gleicher Megapixelanzahl stark. Die Bilder des Yoga 8 taugen bei voller Auflösung als bessere Schnappschüsse, auch wenn sie in den Details bereits undeutlich sind und mitunter in Richtung Impressionismus tendieren. Das Yoga 10 hingegen macht deutlich schlechtere Bilder. Bereits in der Komplettansicht sind Details verschwommen, vergrößert der Nutzer einen Bildausschnitt, findet er sich in einem Aquarell wieder.

Die Kamera-App von Lenovo bietet dem Nutzer mehrere Aufnahmemodi. So können unter anderem HDR-Aufnahmen und Panoramen aufgenommen werden, zudem gibt es eine automatische Szenenerkennung und eine Lächeln-Automatik. Hinter dem Kürzel "BK-Klammeraufnahme" steckt eine Serienbildfunktion, die drei unterschiedlich belichtete Bilder aufnimmt.

 Drei DisplaymodiDurchschnittliche Hardware 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 09. Dez 2013

https://www.golem.de/news/gigaset-qv1030-das-bessere-nexus-10-zum-kampfpreis-1311-103022.html

spitfire_ch 08. Dez 2013

Ah, fantastisch, danke für den Tipp!

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

Dito ;-) Oder heißt es Touché?

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

Vorteil beim Nexus wäre noch das es halt kaum mehr wiegt als ein Ebook-Reader. Wenn ich...

Anonymer Nutzer 05. Dez 2013

ich finds auch ein bisschen viel, zumal das gerät technisch nun anscheinend nicht so der...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
    Key-Reseller
    Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

    Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
      IMHO
      Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

      Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
      Ein IMHO von Michael Wieczorek

      1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
      2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
      3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

        •  /