Abo
  • Services:
Anzeige
Das Yoga Tablet 2 Pro hat einen eingebauten Pico-Projektor.
Das Yoga Tablet 2 Pro hat einen eingebauten Pico-Projektor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Kippständer mit Schnappverschluss

Die Frontkamera des Yoga-Tablets hat 1,6 Megapixel. Auf der Rückseite ist direkt oberhalb des Subwoofers eine 8-Megapixel-Kamera verbaut. Es dürfte sich um das gleiche Modell wie beim Yoga Tablet 2 handeln - die Bildqualität ist vergleichbar durchschnittlich. Neben der Kamera befindet sich ein großer, silberner Knopf. Dieser gibt den Kippständer frei. Anders als bei den bisherigen Yoga-Tablets muss der Ständer nicht mehr umständlich aufgeklappt werden. Auf Knopfdruck springt er etwas aus seiner Halterung und lässt sich anschließend bequemer als bisher in die gewünschte Position bringen.

Anzeige
  • Das neue Yoga Tablet 2 Pro von Lenovo (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Yoga Tablet 2 Pro hat einen 13,3 Zoll großen Bildschirm, hier im Größenvergleich mit einem handelsüblichen Einwegfeuerzeug. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch das neue Yoga-Tablet hat wieder einen Klappfuß, der sich um 180 Grad drehen lässt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Damit lässt sich das Tablet in zahlreichen Positionen aufstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Neu ist der Schnappverschluss, der den Klappständer fixiert. In den Verschluss integriert ist der 5-Watt-Subwoofer, der uns nicht überzeugt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Highlight des Yoga-Tablets ist der eingebaute 480p-Beamer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit ihm können beispielsweise unkompliziert Präsentationen an eine Wand geworfen werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch Filme lassen sich mit dem kleinen Projektor gut anschauen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Auch das neue Yoga-Tablet hat wieder einen Klappfuß, der sich um 180 Grad drehen lässt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Eine Zwischenstellung wie beim Yoga Tablet 2, in der der Ständer einrastet, gibt es nicht; der Klappmechanismus arbeitet wieder komplett stufenlos. Dabei ist der Ständer aber schwergängig genug, um das Tablet sicher in der gewünschten Position zu halten - auch bei sehr geringen Aufstellwinkeln. Dann muss der Nutzer aber darauf achten, nicht allzu stark auf das Tablet zu tippen, da es ansonsten aufgrund der Größe nach hinten umkippen kann. Der Ständer kann wie beim Yoga Tablet 2 um 180 Grad gedreht werden.

Auch das Yoga Tablet 2 Pro kann wie das 10 Zoll große Yoga Tablet 2 dank einer passenden Öffnung im Klappständer an die Wand gehängt werden. Beim neuen Modell wurde die Aussparung noch vergrößert, so dass das Tablet jetzt beispielsweise auch an eine Türklinke gehängt werden kann.

Hardware wie beim Yoga Tablet 2

Da das Yoga Tablet 2 Pro von der Prozessorausstattung und der Software nahezu identisch mit dem erst jüngst von Golem.de getesteten Yoga Tablet 2 ist, verzichten wir an dieser Stelle auf eine Wiederholung der technischen Details. Erwähnt sei nur, dass der interne Flash-Speicher 32 statt 16 GByte groß ist. Auch die Software ist gleich, das neue Tablet wird ebenfalls mit Android 4.4.2 und der neu gestalteten Benutzeroberfläche ausgeliefert.

Das Yoga-Tablet ist 33,3 x 22,3 cm groß, die Dicke variiert zwischen ungefähr 5 mm direkt am Rand und knapp 12 mm in der Gerätemitte. Die Verarbeitung des Tablets ist gut, auch wenn der Kunststoff insgesamt etwas billig wirkt. Zudem ist das Gerät nicht sonderlich verwindungssteif.

Die Akkulaufzeit ist lang

Im Yoga Tablet 2 Pro hat Lenovo wieder einen großen Akku mit einer Nennladung von 9.600 mAh verbaut, der als Zylinder auf der Rückseite deutlich sichtbar ist. Bei den kleineren Yoga-Tablets macht sich die dadurch entstehende Gewichtsverteilung positiv bemerkbar: Die Tablets wirken relativ leicht. Beim Yoga Tablet 2 Pro funktioniert das eher nicht, aufgrund der Größe und eines Gewichts von fast 950 Gramm lässt sich das Gerät nicht lange bequem in einer Hand halten.

In unserem Videotest können wir bei voller Helligkeit einen 1080p-codierten Film acht Stunden lang anschauen - dies entspricht fast dem Wert des Yoga Tablet 2 mit 10-Zoll-Display. Das kleinere Modell schafft hier 9 Stunden. Damit bietet auch das große Yoga-Tablet eine deutlich längere Akkulaufzeit als die meisten anderen Tablets am Markt, auch wenn sie nicht so gut ist wie beim Yoga Tablet 10 HD+ - dem Tablet mit der derzeit längsten Akkulaufzeit.

 Alle Bildschirminhalte sind projizierbarVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
sofries 12. Apr 2016

Ja, die Aussage von Golem macht hier keinen Sinn. Das ist kein 7 Zoll Tablet oder...

devzero 01. Dez 2014

Das habe ich mit einem Pico Beamer gemacht, jedoch jedes Mal innerhalb von 5 Minuten...

a user 24. Nov 2014

locker. ein so schlecht programmiertes MS-Office könnte da alelrdings probleme bekommen...

gaym0r 20. Nov 2014

Eure CRM Software läuft also nur noch als iPad App?

unknown75 19. Nov 2014

Dann muss gleich mal wieder eine neue Pauschalabgabe her...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. censhare AG, München
  2. SFC Energy AG, Brunnthal bei München
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Bestpreis!
  2. 279€
  3. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: Peinlich

    Trollifutz | 00:39

  2. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Avarion | 00:36

  3. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 00:36

  4. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    thinksimple | 00:33

  5. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    Pornstar | 00:26


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel