• IT-Karriere:
  • Services:

Yoga (Slim) 9i: Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display

Als 14- oder als 15-Zöller und als Convertible: Die Yoga-Modelle haben einen integrierten Stift und optional einen Echtlederbezug.

Artikel veröffentlicht am ,
Yoga Slim 9i
Yoga Slim 9i (Bild: Lenovo)

Lenovo hat drei Laptops vorgestellt: Das Yoga Slim 9i ist ein klassisches 14-Zoll-Notebook, bei den Yoga 9i handelt es sich um zwei Convertibles als 14- oder als 15-Zöller. Die 14-Zoll-Geräte nutzen Intels kommende 10-nm-Tiger-Lake-Chips, für das 15-Zoll-Modell kommt ein schnellerer Comet-Lake-Prozessor zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Das Yoga Slim 9i misst 318 x 201 x 14,6 mm bei 1,2 kg. Lenovo verbaut drei USB-C mit Thunderbolt 4, hinzu kommt eine kombinierte 3,5-mm-Klinke für Headsets. Beim Display bietet Lenovo zwei Varianten an: Das eine löst mit 1080p auf, erreicht eine Helligkeit von 400 Candela pro Quadratmeter und deckt den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent ab. Das andere nutzt 4K, erstrahlt mit 500 cd/m² und deckt DCI-P3 zu 90 Prozent ab.

Im Inneren stecken Intels Tiger Lake, also Quadcores mit Xe-LP-Grafikeinheit. Hinzu kommen bis zu 16 GByte an verlötetem LPDDR4X-Speicher und NVMe-SSD mit bis zu 2 TByte als auswechselbares M.2-Kärtchen. Ein AX201-Modul von Intel sorgt für Wi-Fi 6 und Bluetooth 5, zur Akkukapazität machte Lenovo keine Angaben. Das Yoga Slim 9i soll ab November 2020 ab 1.800 Euro erhältlich sein, es hat einen Echtlederbezug.

Das Yoga 9i (14 Zoll) bringt es auf 318 x 211 x 16,4 mm bei 1,4 kg. Das Convertible hat einen integrierten Stift, ansonsten entspricht es weitestgehend dem Yoga Slim 9i. Einer der wenigen Unterschiede besteht darin, dass ein TB4-Port durch eine USB-C-3.2-Gen2-Buchse ersetzt wurde und die Infrarotkamera für Windows Hello wegfällt. Die 15-Zoll-Version des Yoga 9i fällt mit 356 x 239 x 19,7 mm bei 2 kg größer aus - mehr Anschlüsse gibt es dennoch nicht.

Aufgrund eines Comet Lake H gibt es bis zu acht Kerne, außerdem eine Geforce GTX 1650 Ti als dedizierte Grafikeinheit. Das Yoga 9i (15 Zoll) soll ab Oktober 2020 ab 2.200 Euro verfügbar sein, das Yoga 9i (14 Zoll) ab November 2020 ab 1.800 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,99€
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  4. ab 69,99€ (Release 18.06.)

ChMu 31. Aug 2020

Ich habe eigendlich 8K erwartet, 4K bekommt man doch inzwischen auf dem Telefon? Sonst...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /