Abo
  • Services:
Anzeige
Yoga 3 Pro
Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Lenovo verkauft das Yoga 3 Pro in Deutschland einzig mit dem Core M-5Y70 und einer 512 GByte großen SSD. Das Convertible kostet in dieser Konfiguration 1.600 Euro, wird in drei Farben angeboten (Orange, Silber und Gold) und ist bei vielen Onlinehändlern problemlos zu haben.

  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Transfer-Raten der SSD (Screenshot: Golem.de)
  • CPU-Takt, Temperatur und Leistungsaufnahme des Core M während 50 Minuten im Productivity-Test  (Screenshot: Golem.de)
  • Auf dem Yoga 3 Pro mit Ubuntu fehlt bei der Erstinstallation der WLAN-Treiber, den wir aus dem Internet nachrüsten können. (Screenshot: Golem.de)
  • Ubuntu wurde über den Touchscreen bedienbarer, als wir die Auflösung auf 1.920 x 1.080 statt der... (Screenshot: Golem.de)
  • ...standardmäßigen 3.200 x 1.800 Bildpunkte heruntersetzten. (Screenshot: Golem.de)
  • Per Schieberegler lassen sich Menüs und Symbole auch bei hoher Auflösung vergrößern. Das verzerrt jedoch manche Menüeinträge und kostet Energie.  (Screenshot: Golem.de)
  • Das Resultat der Vergleichswerte von GLBench können sich im Vergleich sehen lassen. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Leistungsaufnahme des Yoga 3 Pro unter Linux ist auch wegen des Bildschirms noch ziemlich hoch, hier bei 3.200 x 1.800 Bildpunkten und maximaler Helligkeit und... (Screenshot: Golem.de)
  • ...minimaler Helligkeit. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit der Energiesparanwendung TLP konnten wir die Leistungsaufnahme aber verringern, sowohl bei maximaler, als auch bei... (Screenshot: Golem.de)
  • ...minimaler Bildschirmhelligkeit. (Screenshot: Golem.de)
Yoga 3 Pro (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Fazit

Das Yoga 3 Pro ist das erste Covertible mit einem Core M, das Golem.de getestet hat. Wir finden es beeindruckend, welche Rechengeschwindigkeit der Prozessor in dem nur 12,8 mm flachen und knapp 1,2 kg schweren Gerät kurzfristig abrufen kann. Die Alltagsleistung passt dank 8 GByte Arbeitsspeicher sowie einer flotten Samsung-SSD ohnehin.

Anzeige

Aufgrund des sparsamen Core M springt der Lüfter des Yoga 3 Pro nur bei Dauerlast an und säuselt kaum hörbar vor sich hin - meistens erfolgt die Kühlung passiv. Drei USB-Ports, ein SD-Kartenleser und ein Micro-HDMI-Ausgang sind mehr, als es bei einigen dickeren Ultrabooks gibt, hinzu kommen gute Ideen wie die Lautstärke-Wippe und der Knopf für die automatische Displaydrehung.

Kommen wir zum Display: Ja, 3.200 x 1.800 Pixel auf 13 Zoll klingen toll. Die geringe Helligkeit trübt wortwörtlich das Bild, ohne wäre die Leistungsaufnahme des Touchscreens aber schlicht zu hoch. Wir hätten gerne eine Version des Yoga 3 Pro mit 1.600 x 900 Pixeln gesehen.

Durch den Displaykompromiss liefert Lenovos Covertible eine Akkulaufzeit von rund sechs Stunden. Das ist weniger als bei den meisten Haswell-Ultrabooks, von einem Macbook Air ganz zu schweigen. Für einen Messetag oder um einige Abende mit Yoga 3 Pro im Tablet-Betrieb auf der Couch zu surfen, reicht die Laufzeit aber allemal.

 Höhere Leistung unter Linux

eye home zur Startseite
Nocta 06. Dez 2014

Wenn jemand dazu eine Quelle hätte, würde ich mich sehr freuen :)

ms (Golem.de) 29. Nov 2014

Die 512er Version des SP3 kostet mit Cover knapp 2.000 und das Y3P 1.600 Euro. Musst du...

theblah 21. Nov 2014

Vielen Dank für alle Infos, speziellerweise die betr. Linux!!!

consulting 20. Nov 2014

Kürzlich habe ich mir wegen Firewire-Anschluss ein ThinkPad T410i vom Refurbisher "meba...

M. 20. Nov 2014

Auch nur für eine begrenzte Zeit. Vielleicht länger als neue Android-Versionen, aber für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart
  2. Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  3. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. ANSYS Germany GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€
  3. 499€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  2. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  3. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  4. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden

  5. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  6. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren

  7. VPN

    Telekom startet ihr Weltnetz für Unternehmen

  8. Smartphone

    Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

  9. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  10. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Upload höher als bei DSL?

    Gucky | 16:18

  2. Re: Vodafone-Kabel (ehemals Kabel Deutschland)

    HowlingMadMurdock | 16:17

  3. Re: Zum Thema "Tele Columbus sieht sich nicht...

    kabauterman | 16:16

  4. Re: 53% ? Der Wert ist so ziemlich sinnfrei.

    RipClaw | 16:16

  5. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich...

    iamweazel | 16:15


  1. 16:17

  2. 16:01

  3. 15:37

  4. 15:10

  5. 13:58

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel