Abo
  • Services:
Anzeige
Essen bei Yemeksepeti
Essen bei Yemeksepeti (Bild: Yemeksepeti)

Yemeksepeti: Lieferheld kauft Konkurrenten für 589 Millionen Dollar

Essen bei Yemeksepeti
Essen bei Yemeksepeti (Bild: Yemeksepeti)

Lieferheld erwirbt die türkische Essenssuchmaschine Yemeksepeti. Für Delivery Hero ist dies die größte Übernahme in der Firmengeschichte.

Anzeige

Delivery Hero, in Deutschland Lieferheld, kauft das türkische Unternehmen Yemeksepeti. Wie der Vermittler für Essensbestellungen am 5. Mai 2015 bekanntgab, beträgt der Kaufpreis 589 Millionen US-Dollar. Über die Plattformen von Yemeksepeti werden laut den Angaben monatlich rund 3 Millionen Essenslieferungen weitervermittelt.

Yemeksepeti wurde vor rund 15 Jahren gegründet. Das Unternehmen ist auch im Nahen Osten aktiv und betreibt weitere Bestellplattformen in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Libanon, Oman, Katar und Jordanien. Delivery Hero ist in dieser Region durch seine Tochterfirma Talabat aktiv, die im März 2015 erworben wurde. Yemeksepeti sei profitabel und werde weiter von dem Team um Mitbegründer Nevzat Aydin geführt. Gleichzeitig übernimmt Delivery Hero auch den griechischen Anbieter e-Food.gr.

Der Kauf wird größtenteils in bar und zu einem geringeren Teil per Aktientausch durchgeführt. Die Anteilseigner von Yemeksepeti, darunter General Atlantic, werden Anteilseigner bei Delivery Hero. Nevzat von Yemeksepeti erhält einen Beratersitz im Aufsichtsrat von Delivery Hero.

Aydin sagte: "In den vergangenen 15 Jahren haben sich viele Investoren für uns interessiert. Wir wollten aber auf den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Partner warten."

Delivery Hero kaufte im August 2014 den Konkurrenten Pizza.de. Pizza.de mit Sitz in Braunschweig sollte als eigenständige Marke erhalten bleiben. Medienberichten zufolge kommen die beiden Firmen zusammen auf einen Marktanteil von 75 Prozent in Deutschland. Der Kaufpreis sollte laut einem unbestätigten Bericht bei 290 Millionen Euro liegen. Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte noch Ende 2012 Strafbefehl gegen sieben Topmanager von Lieferheld erlassen. Dabei ging es um den Vorwurf der "gemeinschaftlich begangenen (...) gewerbsmäßigen unbefugten Verwertung einer Datenbank" von Pizza.de.


eye home zur Startseite
smarty79 05. Mai 2015

Also, ich glaube auch kaum, dass jemand, der ordentlich rechnen kann, eine Margherita für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  4. Kermi GmbH, Plattling


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Ich habe 12 Minuten..

    HerrMannelig | 20:46

  2. Re: Kosten ...

    Behemoth89 | 20:45

  3. OMG war das lahm

    booyakasha | 20:44

  4. Re: Macht da bitte nicht mit

    blaub4r | 20:42

  5. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    0x4010 | 20:35


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel