Abo
  • Services:
Anzeige
Yarn könnte den NPM-Client als Standardwerkzeug ablösen.
Yarn könnte den NPM-Client als Standardwerkzeug ablösen. (Bild: Yarnpkg)

Yarn: Facebook veröffentlicht Alternative zu NPM

Yarn könnte den NPM-Client als Standardwerkzeug ablösen.
Yarn könnte den NPM-Client als Standardwerkzeug ablösen. (Bild: Yarnpkg)

Mit Yarn soll die Abhängigkeitsverwaltung von Javascript-Code schneller und sicherer sein als mit dem Werkzeug NPM. Die Quelle der Paketverwaltung NPM, das Registry, kann aber auch mit Yarn von Facebook genutzt werden.

Der Einsatz von Javascript-Code ist bei Facebook so groß, dass das Unternehmen beim Lösen seiner eigenen Probleme schnell an einige praktische Grenzen stößt. Das sei auch bei der Verwendung von NPM geschehen, dem kanonischen Werkzeug zum Verwalten von Node.js-Modulen. Das Team bei Facebook bemängelte die "Konsistenz, Sicherheit und Leistung" von NPM und hat deshalb mit Yarn eine "schnelle, zuverlässige und sichere" Alternative zum NPM-Client erstellt, wie das Unternehmen bekanntgibt.

Anzeige

Wichtig herauszustellen ist dabei, dass Yarn tatsächlich nur als Alternative für das Kommandozeilenwerkzeug NPM gedacht ist. Die von und für NPM gepflegte Datenbank der verfügbaren und nutzbaren Javascript-Module, die sogenannte Registry, soll auch mit Yarn explizit weiterverwendet werden können.

Neustart mit Hilfe von Google und anderen

Facebook habe der Ankündigung zufolge besondere Probleme beim Skalieren mit NPM gehabt. So hätte das Aktualisieren besonders großer Projekte mit vielen Abhängigkeiten wie etwa Babel teilweise einen ganzen Tag gedauert. Der Kniff, sämtliche Abhängigkeiten über das hauseigene CDN zu verteilen, habe zudem erzwungen, dass die Entwickler eine Internetverbindung benötigen, um neuen Code zu erhalten und diesen zu bauen.

Darüber hinaus forciere die Umsetzung der semantischen Versionierung in NPM oft unnötige Aktualisierungen, was wiederum hohen Zeitaufwand verursachen könnte. Facebook habe bei der Erstellung von Yarn bemerkt, dass auch andere Unternehmen wie Google, Exponent oder Tilde ähnliche Probleme und Hacks für deren Lösung eingesetzt haben. Deren Erfahrungen seien ebenso in Yarn eingeflossen.

Abhängigkeitsauflösung und Cache zur Beschleunigung

Bei der Installation neuer Pakete löse Yarn die Abhängigkeiten zunächst auf, indem die Registry rekursiv durchlaufen werde. Das soll eventuell doppelte oder sich selbst überschreibende Installationen von Paketen, wie sie bei NPM vorkommen, verhindern. Ebenso verwende Yarn einen globalen Cache für alle bereits installierten Pakete, so dass ein Paket, das bereits installiert sei und als Abhängigkeit in einem zweiten Projekt benötigt werde, kein zweites Mal heruntergeladen werden müsse.

Die tatsächlich benötigten Pakete werden dann aus dem globalen Cache in das lokale Verzeichnis node_modules kopiert. All das soll zu vorhersagbaren Ergebnissen einer Installation führen. Ebenso sei Yarn in der Lage, Aufgaben parallelisiert abzuarbeiten und dank Mutex sollen sich mehrere laufende Yarn-Instanzen nicht gegenseitig behindern können.

Yarn kann über NPM installiert werden, Pakete für Linux-Distributionen stehen ebenso bereit. Der Code des Werkzeugs steht unter einer freizügigen Lizenz auf Github bereit. Details zu Yarn finden sich auf der Webseite des Projekts. Die Betreiber von NPM begrüßen in einem kurzen Blogeintrag die Offenlegung und Vorstellung von Yarn.


eye home zur Startseite
lestard 12. Okt 2016

Das stimmt, aber dafür wird hin und wieder etwas erfunden, was wirklich cool und besser...

zZz 12. Okt 2016

Da gibt es einmal ein Thema für IT-Profis, zu dem es sogar Kommentare gibt und...

Verox 12. Okt 2016

... and shoot it.

zZz 12. Okt 2016

Gestern Nacht angetestet, gefällt mir sehr gut. Hier mal Vergleichszahlen aus dem &#8221...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin
  4. CBC ComputerBusinessCenter GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  2. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  4. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38

  5. Re: Airbus für mich ein NoGo

    Neuro-Chef | 03:37


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel