Abo
  • Services:
Anzeige
Warren Buffett: Beratung von ehemaligen Yahoo-Top-Managern
Warren Buffett: Beratung von ehemaligen Yahoo-Top-Managern (Bild: Daniel Acker/Bloomberg via Getty Images)

Yahoo: Warren Buffett will Yahoo mit übernehmen

Warren Buffett: Beratung von ehemaligen Yahoo-Top-Managern
Warren Buffett: Beratung von ehemaligen Yahoo-Top-Managern (Bild: Daniel Acker/Bloomberg via Getty Images)

Prominente Konkurrenz für Verizon: Ein neues Konsortium will für das angeschlagene Internetunternehmen Yahoo mitbieten. Ihm gehört einer der bekanntesten Investoren an.

Warren Buffett interessiert sich für Yahoo. Der bekannte Investor hat sich einem Konsortium angeschlossen, das das Internetunternehmen übernehmen möchte, und will sich an einem Gebot beteiligen. Geführt wird das Konsortium von Dan Gilbert. Der Milliardär hat das Investmentunternehmen Quicken Loans gegründet. Ihm gehört zudem das Basketballteam Cleveland Cavaliers.

Anzeige

Nach Informationen des Blogs Recode wird das Konsortium um Gilbert von zwei ehemaligen Yahoo-Managern, Dan Rosensweig und Tim Cadogan, beraten. Beide wollten jedoch nach einem möglichen Kauf keine Funktion bei Yahoo übernehmen. Auch Buffett verfügt über eine Quelle: Dem Vorstand seines Investmentunternehmens Berkshire Hathaway gehört Sue Decker an. Sie war unter anderem Finanzchefin bei Yahoo.

Yahoo soll verkauft werden

Die Investoren bestehen auf einem Verkauf von Yahoo, da es Chefin Marissa Mayer ihrer Ansicht nach nicht geschafft hat, neue Geschäftsfelder zu entwickeln. Der Wert des Kerngeschäfts von Yahoo wird auf vier bis acht Milliarden US-Dollar geschätzt. Der Börsenwert von Yahoo liegt bei über 30 Milliarden US-Dollar. Der größte Teil davon entfällt auf Beteiligungen an Alibaba und Yahoo Japan.

Anfangs gab es rund 40 Interessenten für einen Kauf von Yahoo, darunter auch Mayers ehemaligen Arbeitgeber Google. Allerdings gaben im April nur wenige auch ein Gebot ab. Als aussichtsreichster Bieter gilt derzeit der Telekommunikationskonzern Verizon Communications.


eye home zur Startseite
zZz 16. Mai 2016

Schmarren. Vo rallem Tumblr, aber auch Flickr werden viel verwendet.

HorstF 16. Mai 2016

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) ist eigentlich nicht das, was für den Einkauf von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  3. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 49,99€ statt 69,99€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Sie hat völlig recht!

    Ankerwerfer | 08:32

  2. Re: Glückwunsch an die Anwender

    KnutRider | 08:30

  3. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    thinksimple | 08:30

  4. Re: benötigte CPU?!

    Kondratieff | 08:27

  5. Re: Wieviel haette man gespart

    gadthrawn | 08:27


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel