• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo, Google, Arcfox: Auch Huawei steigt bald ins Elektroauto

Was am 6. April 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Yahoo, Google, Arcfox: Auch Huawei steigt bald ins Elektroauto
(Bild: Pixy.org)

Yahoo schließt sein Antworten-Portal: Nach über 15 Jahren schließt Yahoo sein Frage-Antworten-Portal Answers am 30. Juni 2021, wie The Verge berichtet. Bereits ab dem 20. April können keine neuen Fragen gestellt werden. Als Grund gibt Yahoo sinkendes Interesse der Nutzer an. (tk)

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp

Apps sollen weniger sehen: Apps aus Googles Play Store sollen nicht mehr einfach abfragen können, welche anderen Apps auf einem Android-Smartphone installiert sind. Ab dem Sommer soll die Berechtigung Query_All_Packages, die mit Android 11 eingeführt wurde, als sensibel gekennzeichnet werden. Das bedeutet, dass Googles Überprüfungsprozess die Berechtigung nur für Apps zulässt, von denen das Unternehmen glaubt, dass sie sie wirklich brauchen. (mtr)

Spielemesse E3 2021 mit Nintendo und Microsoft: Die Spielemesse E3 wird auch 2021 ausschließlich online stattfinden, und zwar vom 15. bis 17. Juni 2021. Das hat der US-Branchenverband ESA nun wohl endgültig bestätigt und auch einige Namen von Teilnehmern genannt. Mit dabei sind unter anderem Nintendo, Microsoft, Ubisoft und Take Two. Abgesagt haben Sony, Activision Blizzard und Electronic Arts. (ps)

Elektroauto von Huawei: Und noch ein Elektronikkonzern, der Autos bauen will. Huawei entwickelt zusammen mit Arcfox, der Luxusmarke des chinesischen Autoherstellers Beijing Automotive Group, ein Elektroauto. Offiziell vorstellen wollen Arcfox und Huawei laut einem Post im chinesischen Microblogging-Dienst Weibo das Auto am 17. April 2021. Ende Februar hatte die Nachrichtenagentur Reuters über Elektroautopläne von Huawei berichtet. Diese dementierte Huawei seinerzeit. (wp)

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

AMDs Zen 3 hat Spectre-v4-artige Sicherheitslücke: In CPUs wie den Epyc 7003 oder den Ryzen 5000 nutzt AMD eine Predictive Store Forwarding (PSF) genannte Technik, welche spekulativ Abhängigkeiten zwischen Loads und Stores herstellt - das Prinzip ähnelt einer Sprungvorhersage und ist daher angreifbar. AMD erklärt (PDF), dass das Risiko gering sei. Dennoch lässt sich PSF per Kernel-Befehlszeilenoption deaktivieren. (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

CPUs von AMD - von PCGH getestet

ProduktnameAMD Ryzen 9 5950XAMD Ryzen 9 5900XAMD Ryzen 7 5800XAMD Ryzen 5 5600XAMD Ryzen 9 3950XAMD Ryzen 9 3900XT AMD Ryzen 9 3900XAMD Ryzen 7 3800XTAMD Ryzen 7 3800XAMD Ryzen 7 3700XAMD Ryzen 5 3600
HerstellerAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMD
Weitere Daten anzeigen ...
Leistung*100 %/99,5 %97,4 %/81,5 %96,9 %/96,3 %93 %/91,5 %81,4 %/82,4 %80,7 %/81,4 %80,1 %/80,8 %79,4 %/80,4 %78,5 %/80 %77,8 %/79,2 %73 %/73,6 %
Leistungsaufnahme Ø397 Watt385 Watt353 Watt323 Watt337 Watt333 Watt333 Watt310 Watt303 Watt293 Watt278 Watt
Kerne16c/32t12c/24t8c/16t6c/12t16c/32t12c/24t12c/24t8c/16t8c/16t8c/16t6c/12t
Basis-Takt3,4 GHz (4,7-5,05 GHz)3,7 GHz (4,65-4,8 GHz)8c/16t3,7 GHz (4,65-4,6 GHz)3,5 GHz (4,25-4,7 GHz)3,8 GHz (4,25-4,7 GHz)3,8 GHz (4,3-4,6 GHz)3,9 GHz (4,5-4,7 GHz)3,9 GHz (4,15-4,5 GHz)3,6 GHz (4-4,4 GHz)3,6 GHz (4,05-4,2 GHz)
RAM (max.)2× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-3200 2× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-3200
Vorteile
  • Schnellste Desktop-CPU
  • Sehr hohe Leistung in Spielen & Anwendungen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Mit 12 Kernen zukunftssicher
  • Schnellster Achtkerner
  • Niedrigste Latenzen bei Ryzen 5000
  • Schneller als Intels 10900K
  • Sparsam
  • Sehr effizient
  • Hohe Anwendungsleistung
  • PCIe 4.0
  • Gute Leistung in Spielen
  • Mit 12 Kernen zukunftssicher
  • Beste Gesamtleistung
  • Neueste CPU-Generation
  • Top Boost-Verhalten
  • Gute Leistung in Spielen
  • Gute Leistung in Spielen
  • Niedrig im Verbrauch
  • Niedriger Verbrauch
Nachteile
  • Hohe Leistungsaufnahme
  • Keine
  • Preis im Vergleich zu 9 5900X etwas hoch
  • Keine
  • Keine
  • Hoher Verbrauch
  • Keine
  • Keine
  • Mit 8 Kernen bei Anwendungen nicht mehr zukunftssicher
  • Nur befriedigende Leistung in Anwendungen
  • Keine
Angebote


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)

Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /