Abo
  • Services:

Yahoo: Flickr mit einem kostenlosen TByte für Fotos

Yahoo hat seinen Fotosharingdienst Flickr überarbeitet und bietet nun jedem Nutzer kostenlos 1 TByte Speicher für seine Fotos und Videos an. Das soll für eine Viertelmillion Bilder mit 14 Megapixeln reichen. Auch die Android-App wurde erneuert.

Artikel veröffentlicht am ,
Flickr im neuen Gewand
Flickr im neuen Gewand (Bild: Andreas Donath)

Yahoo-Chefin Marissa Mayer hat ein vollständig überarbeitetes Flickr vorgestellt. Der Fotosharing-Dienst, der etwas ins Abseits geraten war, trumpft nun mit 1 TByte freiem Speicherplatz auf, der kostenlos allen Benutzern zur Verfügung gestellt wird. Das soll reichen, um die meisten Fotos ohne Skalierung hochzuladen, betonte Yahoo in einem Blogeintrag. Ein Bild darf maximal 200 MByte groß sein.

  • Übersichtsseite Flickr im neuen Design (Bild: Andreas Donath)
  • Bild-Einzelansicht von Flickr (Bild: Andreas Donath)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
Übersichtsseite Flickr im neuen Design (Bild: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Außerdem wurde die Seitengestaltung leicht verändert - die Bilder werden in den Übersichten nun großformatig mit nur geringen Abständen dargestellt. Aus jeder Detailansicht heraus kann nun auch eine Flash-Diashow gestartet werden, die die weiteren Bilder des Albums anzeigt.

Neben Fotos können auf Flickr auch Videos gezeigt werden. Der Dienst unterstützt nun die Full-HD-Auflösung und 3 Minuten lange Filme.

Die kostenlosen Flickr-Konten werden mit Werbung finanziert. Wer das nicht will, zahlt 49,99 US-Dollar jährlich für eine werbefreie Version. Die neu eingeführte Doublr-Option verdoppelt nicht nur den Speicherplatz auf 2 TByte, sondern ist ebenfalls werbefrei: Sie kostet jährlich 499,99 US-Dollar.

Ab sofort werden keine neuen Flickr-Pro-Accounts mit unlimitierten Uploads mehr angeboten. Die bestehenden Pro-Konten bleiben aber erhalten und können nach Angaben von Yahoo auch verlängert werden. Eine Geschenke-Option für Pro-Accounts wird jedoch abgeschafft, wobei noch nicht eingelöste Gutscheine aber nach wie vor gültig sind.

Die Android-App von Flickr ist in Version 2.0 veröffentlicht worden und bietet nun ebenfalls großformatige Darstellungen von Bildübersichten im Kacheldesign ohne Fugen und einige Filter zum Nachbearbeiten der Bilder sowie einen einfachen Editor zum Retuschieren. Die App steht kostenlos über Google Play zum Download bereit.

Künftig sollen Flickr und die neu erworbene Blogging-Plattform Tumblr miteinander verbunden werden. Wie das aussehen wird, teilte Yahoo noch nicht mit. Denkbar ist zum Beispiel eine Foto-Hostingfunktion auf Flickr für Postings auf Tumbler.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. ab 99,98€
  3. 899€

Martin F. 21. Mai 2013

DSL 2000 hat 192 kbit/s Upload, oder? Dann passt das.

OnlineGamer 21. Mai 2013

Wozu?

OnlineGamer 21. Mai 2013

Selbst für Amateure ist das neue Layout beschissen zu bedienen. Usability ist so...

kawazu 21. Mai 2013

http://www.flickr.com/help/limits/ S.o. ;) Das ist mein Problem mit der Konstellation...

linux-macht... 21. Mai 2013

Hab ich eine Zeit lang auch gemacht, aber war in der Praxis dann zu viel Aufwand und gab...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

      •  /