Abo
  • IT-Karriere:

Yahoo: Flickr mit einem kostenlosen TByte für Fotos

Yahoo hat seinen Fotosharingdienst Flickr überarbeitet und bietet nun jedem Nutzer kostenlos 1 TByte Speicher für seine Fotos und Videos an. Das soll für eine Viertelmillion Bilder mit 14 Megapixeln reichen. Auch die Android-App wurde erneuert.

Artikel veröffentlicht am ,
Flickr im neuen Gewand
Flickr im neuen Gewand (Bild: Andreas Donath)

Yahoo-Chefin Marissa Mayer hat ein vollständig überarbeitetes Flickr vorgestellt. Der Fotosharing-Dienst, der etwas ins Abseits geraten war, trumpft nun mit 1 TByte freiem Speicherplatz auf, der kostenlos allen Benutzern zur Verfügung gestellt wird. Das soll reichen, um die meisten Fotos ohne Skalierung hochzuladen, betonte Yahoo in einem Blogeintrag. Ein Bild darf maximal 200 MByte groß sein.

  • Übersichtsseite Flickr im neuen Design (Bild: Andreas Donath)
  • Bild-Einzelansicht von Flickr (Bild: Andreas Donath)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
  • Android-App 2.0 von Flickr (Bild: Yahoo)
Übersichtsseite Flickr im neuen Design (Bild: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Außerdem wurde die Seitengestaltung leicht verändert - die Bilder werden in den Übersichten nun großformatig mit nur geringen Abständen dargestellt. Aus jeder Detailansicht heraus kann nun auch eine Flash-Diashow gestartet werden, die die weiteren Bilder des Albums anzeigt.

Neben Fotos können auf Flickr auch Videos gezeigt werden. Der Dienst unterstützt nun die Full-HD-Auflösung und 3 Minuten lange Filme.

Die kostenlosen Flickr-Konten werden mit Werbung finanziert. Wer das nicht will, zahlt 49,99 US-Dollar jährlich für eine werbefreie Version. Die neu eingeführte Doublr-Option verdoppelt nicht nur den Speicherplatz auf 2 TByte, sondern ist ebenfalls werbefrei: Sie kostet jährlich 499,99 US-Dollar.

Ab sofort werden keine neuen Flickr-Pro-Accounts mit unlimitierten Uploads mehr angeboten. Die bestehenden Pro-Konten bleiben aber erhalten und können nach Angaben von Yahoo auch verlängert werden. Eine Geschenke-Option für Pro-Accounts wird jedoch abgeschafft, wobei noch nicht eingelöste Gutscheine aber nach wie vor gültig sind.

Die Android-App von Flickr ist in Version 2.0 veröffentlicht worden und bietet nun ebenfalls großformatige Darstellungen von Bildübersichten im Kacheldesign ohne Fugen und einige Filter zum Nachbearbeiten der Bilder sowie einen einfachen Editor zum Retuschieren. Die App steht kostenlos über Google Play zum Download bereit.

Künftig sollen Flickr und die neu erworbene Blogging-Plattform Tumblr miteinander verbunden werden. Wie das aussehen wird, teilte Yahoo noch nicht mit. Denkbar ist zum Beispiel eine Foto-Hostingfunktion auf Flickr für Postings auf Tumbler.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  2. 399,00€ (Bestpreis!)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€

Martin F. 21. Mai 2013

DSL 2000 hat 192 kbit/s Upload, oder? Dann passt das.

OnlineGamer 21. Mai 2013

Wozu?

OnlineGamer 21. Mai 2013

Selbst für Amateure ist das neue Layout beschissen zu bedienen. Usability ist so...

kawazu 21. Mai 2013

http://www.flickr.com/help/limits/ S.o. ;) Das ist mein Problem mit der Konstellation...

linux-macht... 21. Mai 2013

Hab ich eine Zeit lang auch gemacht, aber war in der Praxis dann zu viel Aufwand und gab...


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /