Abo
  • Services:
Anzeige
Der Nobel 1.0a nimmt für seinen großen Druckraum nicht viel Platz ein.
Der Nobel 1.0a nimmt für seinen großen Druckraum nicht viel Platz ein. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Der Nobel 1.0A kostet momentan im Onlinehandel knapp 2.000 Euro. Dafür erhalten Käufer den Drucker samt der benötigten Teile, also auch mit Harzbehälter, sowie 500 Milliliter Kunstharz. Die Harzwanne lässt sich auch einzeln nachkaufen, sie kostet 60 Euro.

Fazit

Der Nobel 1.0A von XYZprinting ermöglicht Kunstharzdrucke in einer sehr guten Qualität, die aufgrund der Materialbeschaffenheit sehr glatt und detailliert sind. Die Initialisierung des Druckers ist auch für Laien nicht zu kompliziert, da der Printer schnell aufgebaut ist und das Harz selbsttätig einfüllt. Die Druckoptionen sind mithilfe der mitgelieferten Software leicht einzustellen.

Anzeige

Mit 2.000 Euro ist der Drucker zudem weitaus günstiger als technisch gleichwertige Konkurrenzprodukte. Der Form 2 von Formlabs beispielsweise kostet im Komplettpaket fast das Doppelte, bietet bei der Schichthöhe aber die gleichen Werte wie der Nobel 1.0A. Die Vorteile des Form 2 liegen aber beim Verbrauchsmaterial.

XYZprintings STL-Drucker kommt aktuell mit nur einer Sorte Kunstharz, einem auch nach der Aushärtung immer noch etwas flexiblem Werkstoff. Formlabs bietet insgesamt fünf Harzsorten, die verschiedene Einsatzzwecke bedienen, in verschiedenen Farben an. So ist es mit dem Nobel 1.0A momentan schlicht nicht möglich, ein sehr hartes, aber dünnes Werkstück zu drucken, da das Material zu flexibel ist. Aufgrund der in den Flaschen eingebauten Tags ist das teure Kunstharz nicht durch Ware von anderen Anbietern austauschbar.

Verglichen mit PLA-Spulen ist Kunstharz als Druckwerkstoff verhältnismäßig teuer, dafür ist die Druckqualität besser. Einstellen müssen sich Nutzer aber auf ein weitaus aufwendigeres Handling, da die fertigen Drucke erst noch gewaschen und der Drucker bei Nichtnutzung aufwendig gereinigt werden müssen.

Lassen wir das Harz hingegen im Drucker und die Haube drauf, können wir ihn sofort wieder benutzen, ohne erst neues Harz einfüllen zu müssen - ideal für häufige Einsatzzwecke. Entsprechend hat der Nobel 1.0A auch nicht Nutzer zur Zielgruppe, die ab und an mal ein kleines Werkstück drucken wollen; stattdessen eignet sich der Drucker beispielsweise eher für hochwertiges Prototyping, Ersatzteildrucke oder auch für Schmuckherstellung und generell für Vieldrucker.

 Kein Vergleich zwischen Lamborghini und VW Käfer

eye home zur Startseite
My1 02. Jun 2017

da wundert mich warum man das "starke zellgift" überhaupt trinkt... ich bin laie in dem...

bazoom 30. Mai 2017

Danke für die Infos und das Angebot mit dem Probedruck! So wichtig ist es nicht, ich...

wd.meyer 30. Mai 2017

Vermutlich wird ein 405 nm Laser verwendet? Gibt es Möglichkeiten an den...

My1 30. Mai 2017

wäre man interessant wie gut das teil mit extrem kleinen Lücken klarkommt... https://www...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-20%) 35,99€
  3. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Und ...

    mhstar | 19:45

  2. Re: Dann eben nicht

    hum4n0id3 | 19:39

  3. Re: Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    derdiedas | 19:23

  4. Re: Toll Überschrift, doch leider Fail... XBox X...

    derdiedas | 19:17

  5. Re: schnell gelangweilt

    plutoniumsulfat | 19:08


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel