Abo
  • Services:
Anzeige
Dell XPS 13
Dell XPS 13 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

XPS 13 im Kurztest: Dells Ultrabook tönt jetzt auch unter Linux

Dell XPS 13
Dell XPS 13 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Hast du Töne? Zumindest auf den aktuellen Versionen des Ultrabooks XPS 13 von Dell erklingen sie jetzt auch unter Linux. Wir haben uns ein Testgerät angesehen, das Dell offiziell mit Ubuntu ausliefert.
Von Jörg Thoma

Es ärgerte uns, dass der Sound nicht funktionierte, als wir Mitte März dieses Jahres Linux auf Dells Ultrabook XPS 13 CNX4307 mit dem Intel-Prozessor Core i7-5500U ausprobierten. Auch das Trackpad machte Probleme. Dell hat uns jetzt das etwas kleinere Modell XPS 13 BNX4313 mit vorinstalliertem Linux zur Verfügung gestellt, damit wir den Test wiederholen konnten. Der Prozessor ist Intels Core i5-5200U. Die genannten Anpassungen gelten aber auch für das größere Modell.

Anzeige

Unser Ultrabook wird mit Ubuntu 14.04 samt Long Term Support (LTS) ausgeliefert. Dell hat allerdings mit Hilfe des Projekts Sputnik zahlreiche Anpassungen eingepflegt. Sie sollen all die Fehler beheben, die wir in unserem ersten Test feststellten. Das Wichtigste zuerst: Der Soundtreiber funktioniert in der sogenannten Developer Edition mit Ubuntu 14.04 und dem Linux-Kernel 3.13. Dazu hat Dell allerdings auch das Bios anpassen müssen, wie ein Blogpost des Dell-Entwicklers Barton George verrät.

Mit der aktuellen Bios-Version A02 lässt sich zumindest das Trackpad im PS/2-Modus verwenden. Auf unserem Testgerät bemerken wir allerdings die gleichen minimalen Ruckler wie in unserem Test mit dem ersten Gerät, nachdem wir den Treiber i2c_hid abgeschaltet haben. In der Konfigurationsdatei des Bootloaders Grub fehlte indes der Eintrag psmouse.resetafter=0, der in Georges Blogpost für Kernel-Versionen bis einschließlich 3.14 empfohlen wird. Nachdem wir ihn hinzugefügt haben, verschwindet das Ruckeln vollkommen. Allerdings funktionieren dann immer noch nicht die erweiterten Gesten und die Bedienung mit mehr als zwei Fingern. Sowohl die Funktionstasten als auch die F-Tasten lassen sich jedoch nutzen.

Läuft auch mit anderen Linux-Distributionen 

eye home zur Startseite
dx2 16. Mai 2015

Wenn ich PSR mit i915.enable_psr=1 aktiviere, zeigt powerstat im Schnitt 2.5 Watt an...

Bigfoo29 15. Mai 2015

Hi! Auch kein schlechtes Gerät. Danke! Allerdings fehlt da auf den ersten Blick der...

Benjamin_L 14. Mai 2015

Mag mir, der Jahre lang 4GB in seinem alten Rechner hatte und nie Probleme, jemand...

NativesAlter 14. Mai 2015

Auf die Gefahr hin jetzt was durcheinanderzuwerfen, aber konfiguriert man das Touchpad...

Benjamin_L 14. Mai 2015

ROFL HAHA



Anzeige

Stellenmarkt
  1. prevero AG, München
  2. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart
  3. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  2. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00

  3. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  4. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Pjörn | 01:37


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel