Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Im US-Online-Shop können Käufer zwischen vier verschiedenen Modellen wählen, wobei das günstigste für 949 US-Dollar mit dem Prozessor Core i5-5200U, 8 GByte RAM, einer 128-GByte-SSD und 1080p-Display ohne Touch angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Erfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Etwas versteckt finden deutsche Geschäftskunden in Dells Onlineshop auch das günstige Modell für knapp 989 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Privatkunden können die Variante mit Core i5 für 1.170 Euro sowie jene mit Core i7 für 1.629 Euro ebenfalls erwerben.

Fazit

Auch wenn es etwas gedauert hat, das von Dell unterstützte Projekt Sputnik hat sich bemüht, die ausstehenden Probleme unter Linux zu beheben. Mit Erfolg. Vorbildlich ist zudem, dass die Patches nicht nur beim Projekt Sputnik bleiben, sondern als offizielle Kernel-Patches eingereicht werden. Denn jetzt könnten Anwender nicht nur die von Dell unterstützten Linux-Distributionen verwenden, sondern selbst wählen, welche sie installieren wollen. Die größte Hürde für Käufer, die bereits ein Gerät gekauft haben, dürfte das dafür benötigte Bios-Update sein.

Trotz der Probleme machte Dells XPS 13 auch unter Linux einen guten Eindruck. Mit der offiziellen Developer Edition samt Ubuntu 14.04 LTS und den Korrekturen wird dieser Eindruck noch verstärkt.

Nachtrag vom 13. Mai 2015, 12:00 Uhr

Der Entwickler des Werkzeugs TLP hat uns erklärt, dass in der getesteten Ubuntu-Version eine veraltete Version der Software installiert ist. Wir haben den Text entsprechend ergänzt.

 Läuft auch mit anderen Linux-Distributionen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Vive Pro vorbestellbar

dx2 16. Mai 2015

Wenn ich PSR mit i915.enable_psr=1 aktiviere, zeigt powerstat im Schnitt 2.5 Watt an...

Bigfoo29 15. Mai 2015

Hi! Auch kein schlechtes Gerät. Danke! Allerdings fehlt da auf den ersten Blick der...

Benjamin_L 14. Mai 2015

Mag mir, der Jahre lang 4GB in seinem alten Rechner hatte und nie Probleme, jemand...

NativesAlter 14. Mai 2015

Auf die Gefahr hin jetzt was durcheinanderzuwerfen, aber konfiguriert man das Touchpad...

Benjamin_L 14. Mai 2015

ROFL HAHA


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /