• IT-Karriere:
  • Services:

Ice Lake läuft lange leise oder kurz laut

Der Hersteller liefert das XPS 13 mit einer Software namens Dell Power Manager aus, welche vier Betriebsmodi kennt. Diese unterscheiden sich bei der langfristigen (PL1) und kurzfristigen (PL2) thermischen Verlustleistung, wobei die vier Modi theoretisch von 17 Watt bis 61 Watt eine gigantische Bandbreite aufweist.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München

Wir haben daher fünf Minuten lang per Blender gerendert, um Package Power, Temperaturen und Frequenzen zu protokollieren. Spätestens nach zwei Minuten fallen alle Einstellungen auf - teils deutlich - unter 20 Watt, einzig das anfangs arg laute Ultra-Profil zeigt dann noch sporadische Spitzen von bis zu 25 Watt.

Im Gerät stecken Intels Ice Lake U, also Quadcore-Chips mit 10-nm-Verfahren. Dell verbaut einen Core i7-1065G7 (4C/8T) oder einen Core i5-1035G1 (4C/8T), beide unterscheiden sich bei den CPU-Taktraten und der Anzahl der Shader-Einheiten der integrierten Grafik. Den i5 gibt es einzig mit 8 GByte an verlötetem LPDDR4X-3733-Arbeitsspeicher, für 16 GByte muss zwingend zum kaum schnelleren i7 gegriffen werden - das zeigen unsere Benchmarks, für welche wir die Voreinstellung Optimiert verwendet haben.

  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Atto-SSD-Benchmark des XPS 13 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal-Disk-SSD-Benchmark des XPS 13 (Screenshot: Golem.de)
  • Für volle Helligkeit muss der Intel-Grafik-Kontrollraum bemüht werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vier Power-Modi des XPS 13 (Screenshot: Golem.de)
  • Die primäre Nutzung der Fn-Tasten lässt sich im UEFI umstellen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auch die Option zur Tastatur-Hintergrundbeleuchtung findet sich dort. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
PL1PL2Real
Optimiert25 Watt46 Watt15-18 Watt
Kühlen17 Watt46 Watt10-17 Watt
Ruhig17 Watt46 Watt10-17 Watt
Ultra46 Watt61 Watt15-25 Watt
Power-Limits des Dell XPS 13 (9300)

Wenn der Core i5-1035G1 kurzfristig bis zu 38 Watt aufnimmt und die Temperatur für ein bis zwei Minuten auf 100 Grad Celsius steigt, drehen die beiden Lüfter hörbar auf. Unter Dauerlast mit 15 Watt oder bei Teillast hingegen ist das XPS 13 kaum wahrzunehmen. Im Leerlauf und etwa bei leichtem Web-Browsing stehen die zwei Propeller ohnehin meist still. Wer das Ultrabook ganz nah ans Ohr hält, kann ein dezentes Spulenfiepen vernehmen - regulär davor sitzend verschwindet es allerdings.

Zur weiteren Ausstattung des XPS 13 zählen eine austauschbare M.2-2280-SSD, in unserem Fall ein NVMe-Modell von SK Hynix - konkret eine PC611. Diese liest mit bis zu 3,47 GByte/s und schreibt mit bis zu 2,73 GByte/s. Eine verlötete Killer AX1650 liefert Bluetooth 5.1 und WiFi6 (802.11ax) mit 2x2-Antennenkonfiguration, hierbei handelt es sich um ein modifiziertes AX200-Modul von Intel mit angepasster Firmware.

Dell XPS 13 9310, 13.4 Zoll FHD+, Intel® Core i5-1135G7, 8GB RAM, 512GB SSD, Win10 Home

Wie in den Jahren zuvor verbaut Dell einen Akku mit einer Kapazität von 52 Wattstunden, der prinzipiell austauschbar ist. Bei einer Helligkeit von 200 cd/m² erreichen wir eine Laufzeit von 12:37 Stunden beim 1080p-Streaming mit VP9 via Youtube. Per PCMark10 Applications Office 365 hält das XPS 13 (9300) gute 11:14 Stunden durch. Dieser simuliert offline Aktivitäten mit Chromium-Edge, Excel, Powerpoint und Word. Wird viel online gearbeitet, etwa mit einem Teams-Client, reduziert sich die Laufzeit - im Home Office landeten wir an zwei aufeinander folgenden Tagen bei etwa acht Stunden.

Kommen wir damit zum Resüme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mehr Pixel mit enormer HelligkeitXPS 13 (9300): Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  2. 399,99€
  3. 564,96€
  4. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)

CalebR 28. Jul 2020

Ich hatte mir mal von Dell 3 Docking Stations schicken lassen und hatte auch Probleme...

ixu 24. Jul 2020

Nein. Und die Hänger passieren (immer?) bei einem Taskwechsel (Alt-Tab)

LordSiesta 23. Jul 2020

Was gibt's denn da groß zu managen? Den Anwendungen ist es ziemlich egal, auf wessen...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /