Ice Lake läuft lange leise oder kurz laut

Der Hersteller liefert das XPS 13 mit einer Software namens Dell Power Manager aus, welche vier Betriebsmodi kennt. Diese unterscheiden sich bei der langfristigen (PL1) und kurzfristigen (PL2) thermischen Verlustleistung, wobei die vier Modi theoretisch von 17 Watt bis 61 Watt eine gigantische Bandbreite aufweist.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler mobile Applikationen/App-Entwicklung für Frontend oder Backend (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd
  2. IT-Leiter Cluster (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Wiesbaden, Gotha, Meiningen, Erfurt
Detailsuche

Wir haben daher fünf Minuten lang per Blender gerendert, um Package Power, Temperaturen und Frequenzen zu protokollieren. Spätestens nach zwei Minuten fallen alle Einstellungen auf - teils deutlich - unter 20 Watt, einzig das anfangs arg laute Ultra-Profil zeigt dann noch sporadische Spitzen von bis zu 25 Watt.

Im Gerät stecken Intels Ice Lake U, also Quadcore-Chips mit 10-nm-Verfahren. Dell verbaut einen Core i7-1065G7 (4C/8T) oder einen Core i5-1035G1 (4C/8T), beide unterscheiden sich bei den CPU-Taktraten und der Anzahl der Shader-Einheiten der integrierten Grafik. Den i5 gibt es einzig mit 8 GByte an verlötetem LPDDR4X-3733-Arbeitsspeicher, für 16 GByte muss zwingend zum kaum schnelleren i7 gegriffen werden - das zeigen unsere Benchmarks, für welche wir die Voreinstellung Optimiert verwendet haben.

  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • XPS 13 [9300] von Dell (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Atto-SSD-Benchmark des XPS 13 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal-Disk-SSD-Benchmark des XPS 13 (Screenshot: Golem.de)
  • Für volle Helligkeit muss der Intel-Grafik-Kontrollraum bemüht werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die vier Power-Modi des XPS 13 (Screenshot: Golem.de)
  • Die primäre Nutzung der Fn-Tasten lässt sich im UEFI umstellen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auch die Option zur Tastatur-Hintergrundbeleuchtung findet sich dort. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Dell XPS 13 [9300], Razer Blade Stealth [Early 2020], Schenker SVI14E20 (Bild: Golem.de)
PL1PL2Real
Optimiert25 Watt46 Watt15-18 Watt
Kühlen17 Watt46 Watt10-17 Watt
Ruhig17 Watt46 Watt10-17 Watt
Ultra46 Watt61 Watt15-25 Watt
Power-Limits des Dell XPS 13 (9300)

Wenn der Core i5-1035G1 kurzfristig bis zu 38 Watt aufnimmt und die Temperatur für ein bis zwei Minuten auf 100 Grad Celsius steigt, drehen die beiden Lüfter hörbar auf. Unter Dauerlast mit 15 Watt oder bei Teillast hingegen ist das XPS 13 kaum wahrzunehmen. Im Leerlauf und etwa bei leichtem Web-Browsing stehen die zwei Propeller ohnehin meist still. Wer das Ultrabook ganz nah ans Ohr hält, kann ein dezentes Spulenfiepen vernehmen - regulär davor sitzend verschwindet es allerdings.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur weiteren Ausstattung des XPS 13 zählen eine austauschbare M.2-2280-SSD, in unserem Fall ein NVMe-Modell von SK Hynix - konkret eine PC611. Diese liest mit bis zu 3,47 GByte/s und schreibt mit bis zu 2,73 GByte/s. Eine verlötete Killer AX1650 liefert Bluetooth 5.1 und WiFi6 (802.11ax) mit 2x2-Antennenkonfiguration, hierbei handelt es sich um ein modifiziertes AX200-Modul von Intel mit angepasster Firmware.

Dell XPS 13 9310, 13.4 Zoll FHD+, Intel® Core i5-1135G7, 8GB RAM, 512GB SSD, Win10 Home

Wie in den Jahren zuvor verbaut Dell einen Akku mit einer Kapazität von 52 Wattstunden, der prinzipiell austauschbar ist. Bei einer Helligkeit von 200 cd/m² erreichen wir eine Laufzeit von 12:37 Stunden beim 1080p-Streaming mit VP9 via Youtube. Per PCMark10 Applications Office 365 hält das XPS 13 (9300) gute 11:14 Stunden durch. Dieser simuliert offline Aktivitäten mit Chromium-Edge, Excel, Powerpoint und Word. Wird viel online gearbeitet, etwa mit einem Teams-Client, reduziert sich die Laufzeit - im Home Office landeten wir an zwei aufeinander folgenden Tagen bei etwa acht Stunden.

Kommen wir damit zum Resüme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mehr Pixel mit enormer HelligkeitXPS 13 (9300): Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /