Abo
  • Services:
Anzeige
Das Xperia Z5 Premium von Sony
Das Xperia Z5 Premium von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Xperia Z5 Premium im Test: Sonys Definition eines 4K-Smartphones

Das Xperia Z5 Premium von Sony
Das Xperia Z5 Premium von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit dem Xperia Z5 Premium hat Sony ein Smartphone mit 4K-Display im Portfolio - an der Berechtigung dieses Titels zweifeln wir allerdings. Viel mehr als diese Marketing-Worthülse hat das Premium-Modell verglichen mit dem normalen Xperia Z5 nämlich nicht zu bieten.
Von Tobias Költzsch und Marc Sauter

Sonys Xperia Z5 Premium ist das erste Smartphone mit einer Display-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln - was gemeinhin als 4K, genauer Ultra-HD, bezeichnet wird. Bei einer Bildschirmgröße von 5,5 Zoll ergibt das eine enorme Pixeldichte von 806 ppi. Als Sony das Xperia Z5 Premium zusammen mit dem normalen Xperia Z5 und dem kleineren Xperia Z5 Compact auf der Ifa 2015 vorstellte, dürften nicht nur bei der Fachpresse einige Augenbrauen nach oben gegangen sein. Bei einer derartig hohen Auflösung stellt sich - wie bereits bei 2.560 x 1.440 Pixeln - die Frage: Brauche ich das?

Anzeige

Ein genauer Blick auf die technischen Daten des Xperia Z5 Premium zeigte schnell, dass Sony den Begriff "4K-Smartphone" recht großzügig definiert: Im Kleingedruckten der Sony-Produktseite steht, dass sich die Bezeichnung "4K" auf die reine Auflösung des Displays und die 4K-Videofunktion bezieht - und mitnichten darauf, dass das Gerät tatsächlich Apps oder die Benutzeroberfläche in 4K darstellen kann, wie bei der Produktbezeichnung eigentlich angenommen wird.

  • Das IPS-Panel zeigt eine RGB-Matrix und 3.840 x 2.160 Pixel. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Intern rendert das Xperia Z5 Premium nur in 1080p. (Screenshot: Golem.de)
  • Das lesen auch Tools wie CPU-Z aus. (Screenshot: Golem.de)
  • Ergo laufen auch Spiele in 1080p ...  (Screenshot: Golem.de)
  • ... und selbst fremde UHD-Videos werden offenbar herunterskaliert. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Snapdragon 820 nach 20 min T-Rex im Loop (Screenshot: Golem.de)
  • Am Anfang taktet der LITTLE-Cluster mit 1,34 GHz und die GPU mit 630 MHz. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Weile liegen dann 0,96 GHz und 450 MHz an. (Screenshot: Golem.de)
  • Läuft T-Rex noch länger, sind es nur noch 0,86 GHz und 390 MHz.
  • Schlussendlich verringern die Kerne ihren Takt auf 0,77 GHz. (Screenshot: Golem.de)
  • In den Standardeinstellungen ist die Ultra-HD-Videofunktion nicht zu finden. (Screenshot: Golem.de)
  • Sie versteckt sich bei den Filtern und wird als 4K bezeichnet. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Xperia warnt vor einer hohen Hitze-Entwicklung bei der 4K-Videoaufnahme. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Xperia Z5 Premium von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display hat eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln - Sony nennt das Gerät dementsprechend "4K-Smartphone". (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Tatsächlich kann das Xperia Z5 Premium kaum Inhalte in 4K darstellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite ist ein Spiegel und zieht Fingerabdrücke geradezu magisch an. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera des Xperia Z5 Premium hat 23 Megapixel, leidet aber an den gleichen verwaschenen Details wie vorige Sony-Smartphones. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des Xperia Z5 Premium ist wieder vor Staub und Wasser geschützt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Xperia Z5 Premium von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Xperia Z5 Premium von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Für Golem.de war beim Test des Xperia Z5 Premium daher wesentlich, was der hochauflösende Bildschirm tatsächlich bringt. Daran schließt sich die Frage an, ob Käufer nicht auch mit dem günstigeren normalen Xperia Z5 zufrieden werden können - obwohl dessen Bildschirm "nur" mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst und mit 5,2 Zoll etwas kleiner ist. Technisch gesehen sind die Geräte nämlich ansonsten gleich: So haben beide einen Snapdragon-810-Prozessor, 3 GByte Arbeitsspeicher und eine neue 23-Megapixel-Kamera. Auch die stand bei unserem Test unter besonderer Beobachtung - hatte Sony in der Vergangenheit doch stets mit die schwächsten Kameras unter den Topherstellern.

Sehr helles 5,5-Zoll-Display

Beim 5,5-Zoll-Display des Xperia Z5 Premium handelt es sich um ein IPS-Panel mit RGB-Matrix. Es erreicht eine sehr hohe durchschnittliche maximale Helligkeit von 576 cd/m². Das Display selbst löst zwar mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf, die Android-Oberfläche, Apps und Spiele aber werden in 1.920 x 1.080 Pixeln berechnet und hochskaliert. Schärfer ist das Bild im Alltagsbetrieb im Direktvergleich mit einem FHD-Smartphone nicht.

Inhalte, die das Xperia Z5 Premium theoretisch in Ultra-HD darstellen könnte, sind mit entsprechender Auflösung aufgenommene Videos. Sony selbst spricht auf der Produktseite des Xperia Z5 Premium einerseits von einer Hochskalierung auf 4K-Qualität - und nicht von einer tatsächlichen 4K-Darstellung -, im Kleingedruckten anderseits von der Wiedergabe selbst aufgenommenen 4K-Materials. An sich könnte der im Sony-Smartphone verbaute Snapdragon 810 - genauer dessen integrierte Grafikeinheit Adreno 430 - die Oberfläche in Ultra-HD rendern, dann wäre aber eine flüssige Darstellung selbst unter Android wohl nicht mehr gewährleistet.

4K oder nicht 4K? 

eye home zur Startseite
Heldbock 28. Dez 2015

Stimmt, so hoch ist das wirklich nicht. Habs schon länger nicht mehr beobachtet. Aber...

nixidee 25. Dez 2015

Wenn ich das lese heult mein "nicht die hellste Leuchte" Detektor auf. Was ist denn...

BenjaminWagner 24. Dez 2015

Also ich kaufe immer nur den Testsieger. :-)

sucrax 23. Dez 2015

am android m (6.0) das so gegen januar- februar bei sony kommen sollte, kannst du die sd...

Hugo1of2 23. Dez 2015

Denke auch dass ein 4k display bei VR selbst mit 1080p Hochskalierung vorteile bringen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Comline AG, Dortmund
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. AEVI International GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  2. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  3. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  4. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  5. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  6. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  7. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  8. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  9. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  10. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: Das hängt von Geschwindigkeit und Interface ab

    Ovaron | 09:26

  2. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    User_x | 09:18

  3. Re: Weniger Funktionen in Deutschland

    cyoshi | 09:15

  4. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    violator | 09:10

  5. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    quineloe | 09:09


  1. 09:03

  2. 17:43

  3. 17:25

  4. 16:55

  5. 16:39

  6. 16:12

  7. 15:30

  8. 15:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel