• IT-Karriere:
  • Services:

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß

Sonys neues Xperia Z4 Tablet ist schlank und leichter als das aktuelle iPad, verwendet aber als SoC einen Snapdragon 810. Der ist zwar für sein Throttling nach bereits kurzer Benutzungszeit bekannt, Sony ist es jedoch gelungen, die Leistungseinbußen zu minimieren - auf Kosten des Klimas.

Artikel von und veröffentlicht am
Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony
Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sonys Xperia Z4 Tablet hat gleich beim ersten Anfassen auf dem Mobile World Congress 2015 einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Der Nachfolger des Xperia Z2 Tablet ist nicht nur sehr dünn, sondern auch unglaublich leicht. Was das Gerät noch kann, haben wir uns im Test angeschaut.

Nur 389 Gramm wiegt das Xperia Z4 Tablet in unserem Test - dagegen wirkt das aktuelle und ebenfalls leichte iPad Air mit 449 Gramm wie ein schwerer Brocken. Mit seinen 6 mm ist das Sony-Tablet sogar minimal dünner als Apples Tablet, das auf 6,1 mm kommt.

  • Ein Bild der rückseitigen Kamera des Xperia Z4 Tablets (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Aufgrund der Maße und des Gewichts liegt das Xperia Z4 Tablet äußerst gut in der Hand, auch längeres Halten mit einer Hand ermüdet nicht. So eignet sich das Tablet trotz der Größe auch ideal zum Lesen. Das Design hat Sony an das Xperia-Z3-Smartphone angepasst: Die Ränder des Tablets sind jetzt ebenfalls abgerundet und aus metallisch aussehendem Kunststoff. Wie der Vorgänger ist das Tablet nicht besonders verwindungssteif.

Das Xperia Z4 Tablet ist, ebenfalls wie der Vorgänger, nach IP55 und IP58 vor Wasser und Staub geschützt. Diese Schutzarten besagen, dass das Gerät bis zu 30 Minuten lang maximal 1,5 Meter tief eingetaucht werden kann. In unseren Tests hat das Tablet ein zehnminütiges Wannenbad unbeschadet überstanden, anschließend mussten wir es lediglich trockenreiben.

Hochauflösendes, blickwinkelstabiles Display

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Das Display hat eine Bildschirmdiagonale von 10,1 Zoll, die Auflösung ist mit 2.560 x 1.600 Pixeln hoch. Dank der damit erreichten 298 ppi werden auch feine Strukturen scharf dargestellt. Wer genau hinschaut, kann mit bloßem Auge aber bei bestimmten Buchstaben wie dem V oder dem A Pixelränder entdecken.

Unserem allgemein guten Eindruck tut das allerdings keinen Abbruch: Farben werden leuchtend, aber natürlich dargestellt, der Kontrast ist angenehm. Der Bildschirm ist blickwinkelstabil; es kommt nicht zu nennenswerten Helligkeitsverlusten bei der Betrachtung von der Seite aus, die Farben bleiben ebenso stabil. Mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 485 cd/qm ist das Xperia Z4 Tablet hell genug, um auch im Freien bei Tageslicht Bildschirminhalte gut lesbar anzeigen zu können. Sony ist beim Xperia Z4 Tablet in der Tat ein äußerst gutes Display gelungen.

Direkt verglichen mit dem aktuellen iPad hat Sonys Tablet eine ähnlich gute Blickwinkelstabilität. Die Farbwiedergabe ist neutraler als bei Apples Tablet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Hardware-Ausstattung im Topbereich 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€, Sid Meier's Civilization VI für 13...
  2. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...
  3. 9,99€

Tobias Claren 23. Nov 2015

Ist der Stiftmodus des Z4 brauchbar? Der soll zwar nicht groß beworben werden, aber...

plutoniumsulfat 01. Jul 2015

Das wird auf jeden Fall ein Geruchserlebnis :D

Sascha Klandestin 01. Jul 2015

Xperias sind zwar "wasserdicht," aber Wasser-Schäden faktisch von der Garantie...

Bill S. Preston 01. Jul 2015

LG G4! Kann IR von vordefinierten Setups nutzen und auch angelernt werden! Ich habe es in...

CP 30. Jun 2015

Ich hab das Tablet jetzt ziemlich genau eine Woche und bin begeistert. Bin von einem...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


      •  /