Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony
Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Hardware-Ausstattung im Topbereich

Im Inneren des Tablets arbeitet aktuelle Hardware: Neben WLAN auf den Frequenzen 2,4 und 5,0 GHz unterstützt das Gerät wahlweise dank eines Mobilfunkmodems auch UMTS und LTE - Nutzer können also auch von unterwegs auf mobile Daten zugreifen. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Davon belegt das Android-System satte 9,8 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger ist vorhanden.

Anzeige
  • Ein Bild der rückseitigen Kamera des Xperia Z4 Tablets (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Als SoC hat Sony Qualcomms Snapdragon 810 gewählt. Der 64-Bit-Achtkerner besteht aus zweimal vier Kernen, die nach dem Big-Little-Prinzip arbeiten und sich die Arbeit teilen. Die vier stärkeren Kerne mit einer Taktrate von 2 GHz übernehmen dabei die rechenintensiveren Aufgaben, die schwächeren Kerne mit einer Taktrate von 1,5 GHz sind für einfachere Dinge zuständig. Diese Aufteilung soll sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirken.

Rückseite wird sehr warm

Der Snapdragon 810 hat nicht gerade den Ruf, Qualcomms bestes SoC zu sein: Zu sehr häuften sich bereits kurz nach der Vorstellung des Chips Hinweise auf eine starke Hitzeentwicklung, die Qualcomm selbst als böswillige Gerüchte abtut. Tatsache ist, dass der Snapdragon 810 bereits nach kurzer Zeit seine Leistung stark drosselt, wenn er zu warm wird. Das konnten wir selbst anhand des G Flex 2 von LG nachmessen, bei dem sich die Ergebnisse des Geräte-Benchmarks Geekbench 3 nach 15-minütiger Prozessorbelastung durch ein Spiel halbierten.

Das G Flex 2 wurde allerdings nicht sonderlich warm; ein Anzeichen dafür, dass die entstehende Hitze nicht gut abgeführt wird, weswegen es zum Throttling - also der absichtlichen Drosselung - und zum Leistungsabfall kommt. Das Xperia Z4 Tablet hingegen wird auf der Rückseite bereits nach kurzer, stärkerer Beanspruchung sehr heiß: Am Hotspot oberhalb des Sony-Schriftzuges konnten wir 52,4 Grad Celsius feststellen - einer der höchsten Werte, die wir bei einem Smartphone oder Tablet gemessen haben. Gerade in Sommermonaten könnte das Gerät auf dem Schoß durchaus unangenehm werden.

Leistungsabfall nur minimal

Dafür verliert der Snapdragon 810 im Xperia Z4 Tablet aber nicht so stark an Leistung wie beim G Flex 2: Nachdem wir wie auch beim G Flex 2 auf dem Tablet 15 Minuten lang das Rennspiel Riptide GP 2 gespielt haben, sinkt das Ergebnis des Geekbench 3 im Single-Modus von 1.252 Punkten bei kaltem Prozessor lediglich auf 1.139 Zähler - beides sehr gute Werte verglichen mit den anderen Top-Geräten im Android-Bereich. Der Multi-Wert fällt von 4.119 auf 3.393 Punkte.

Sony hat auf die starke Hitzeentwicklung bei seinem neuen Tablet reagiert und ein erstes Update zur Verfügung gestellt, das den Hotspot eindämmen soll. Wir haben die Aktualisierung über Sonys PC Companion eingespielt und alle unsere Messungen und Benchmark-Tests wiederholt. Das Ergebnis: Tatsächlich wird die Rückseite weniger heiß, mit 47,1 Grad Celsius ist sie allerdings noch weit von angenehmen Werten entfernt. Das Wärmeproblem dürfte sich verstärken, wenn das Tablet in eine Schutzhülle gesteckt wird.

Die Benchmark-Ergebnisse des Geekbench bleiben nach der Aktualisierung gleich. Auch im Grafik-Test GFX Bench kommt das Xperia Z4 Tablet mit und ohne Update sowohl bei kaltem als auch bei warmem Prozessor auf 54 fps im T-Rex-Test (Offscreen) und 25 fps im Manhattan-Test (ebenfalls Offscreen). Im Icestorm-Unlimited-Test des 3DMark erreicht es mit und ohne Update jeweils um die 23.800 Punkte bei kaltem und warmem SoC. All diese Werte sind im oberen Bereich.

 Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heißKamera liefert Schnappschussqualität 

eye home zur Startseite
Tobias Claren 23. Nov 2015

Ist der Stiftmodus des Z4 brauchbar? Der soll zwar nicht groß beworben werden, aber...

plutoniumsulfat 01. Jul 2015

Das wird auf jeden Fall ein Geruchserlebnis :D

Sascha Klandestin 01. Jul 2015

Xperias sind zwar "wasserdicht," aber Wasser-Schäden faktisch von der Garantie...

Bill S. Preston 01. Jul 2015

LG G4! Kann IR von vordefinierten Setups nutzen und auch angelernt werden! Ich habe es in...

CP 30. Jun 2015

Ich hab das Tablet jetzt ziemlich genau eine Woche und bin begeistert. Bin von einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  2. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35

  3. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    BLi8819 | 01:32

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 01:31

  5. Re: Wozu?

    plutoniumsulfat | 01:25


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel