Abo
  • Services:

Hardware-Ausstattung im Topbereich

Im Inneren des Tablets arbeitet aktuelle Hardware: Neben WLAN auf den Frequenzen 2,4 und 5,0 GHz unterstützt das Gerät wahlweise dank eines Mobilfunkmodems auch UMTS und LTE - Nutzer können also auch von unterwegs auf mobile Daten zugreifen. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Davon belegt das Android-System satte 9,8 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger ist vorhanden.

  • Ein Bild der rückseitigen Kamera des Xperia Z4 Tablets (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das neue Xperia Z4 Tablet von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. BERA GmbH, Heilbronn
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Als SoC hat Sony Qualcomms Snapdragon 810 gewählt. Der 64-Bit-Achtkerner besteht aus zweimal vier Kernen, die nach dem Big-Little-Prinzip arbeiten und sich die Arbeit teilen. Die vier stärkeren Kerne mit einer Taktrate von 2 GHz übernehmen dabei die rechenintensiveren Aufgaben, die schwächeren Kerne mit einer Taktrate von 1,5 GHz sind für einfachere Dinge zuständig. Diese Aufteilung soll sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirken.

Rückseite wird sehr warm

Der Snapdragon 810 hat nicht gerade den Ruf, Qualcomms bestes SoC zu sein: Zu sehr häuften sich bereits kurz nach der Vorstellung des Chips Hinweise auf eine starke Hitzeentwicklung, die Qualcomm selbst als böswillige Gerüchte abtut. Tatsache ist, dass der Snapdragon 810 bereits nach kurzer Zeit seine Leistung stark drosselt, wenn er zu warm wird. Das konnten wir selbst anhand des G Flex 2 von LG nachmessen, bei dem sich die Ergebnisse des Geräte-Benchmarks Geekbench 3 nach 15-minütiger Prozessorbelastung durch ein Spiel halbierten.

Das G Flex 2 wurde allerdings nicht sonderlich warm; ein Anzeichen dafür, dass die entstehende Hitze nicht gut abgeführt wird, weswegen es zum Throttling - also der absichtlichen Drosselung - und zum Leistungsabfall kommt. Das Xperia Z4 Tablet hingegen wird auf der Rückseite bereits nach kurzer, stärkerer Beanspruchung sehr heiß: Am Hotspot oberhalb des Sony-Schriftzuges konnten wir 52,4 Grad Celsius feststellen - einer der höchsten Werte, die wir bei einem Smartphone oder Tablet gemessen haben. Gerade in Sommermonaten könnte das Gerät auf dem Schoß durchaus unangenehm werden.

Leistungsabfall nur minimal

Dafür verliert der Snapdragon 810 im Xperia Z4 Tablet aber nicht so stark an Leistung wie beim G Flex 2: Nachdem wir wie auch beim G Flex 2 auf dem Tablet 15 Minuten lang das Rennspiel Riptide GP 2 gespielt haben, sinkt das Ergebnis des Geekbench 3 im Single-Modus von 1.252 Punkten bei kaltem Prozessor lediglich auf 1.139 Zähler - beides sehr gute Werte verglichen mit den anderen Top-Geräten im Android-Bereich. Der Multi-Wert fällt von 4.119 auf 3.393 Punkte.

Sony hat auf die starke Hitzeentwicklung bei seinem neuen Tablet reagiert und ein erstes Update zur Verfügung gestellt, das den Hotspot eindämmen soll. Wir haben die Aktualisierung über Sonys PC Companion eingespielt und alle unsere Messungen und Benchmark-Tests wiederholt. Das Ergebnis: Tatsächlich wird die Rückseite weniger heiß, mit 47,1 Grad Celsius ist sie allerdings noch weit von angenehmen Werten entfernt. Das Wärmeproblem dürfte sich verstärken, wenn das Tablet in eine Schutzhülle gesteckt wird.

Die Benchmark-Ergebnisse des Geekbench bleiben nach der Aktualisierung gleich. Auch im Grafik-Test GFX Bench kommt das Xperia Z4 Tablet mit und ohne Update sowohl bei kaltem als auch bei warmem Prozessor auf 54 fps im T-Rex-Test (Offscreen) und 25 fps im Manhattan-Test (ebenfalls Offscreen). Im Icestorm-Unlimited-Test des 3DMark erreicht es mit und ohne Update jeweils um die 23.800 Punkte bei kaltem und warmem SoC. All diese Werte sind im oberen Bereich.

 Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heißKamera liefert Schnappschussqualität 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-80%) 11,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Tobias Claren 23. Nov 2015

Ist der Stiftmodus des Z4 brauchbar? Der soll zwar nicht groß beworben werden, aber...

plutoniumsulfat 01. Jul 2015

Das wird auf jeden Fall ein Geruchserlebnis :D

Sascha Klandestin 01. Jul 2015

Xperias sind zwar "wasserdicht," aber Wasser-Schäden faktisch von der Garantie...

Bill S. Preston 01. Jul 2015

LG G4! Kann IR von vordefinierten Setups nutzen und auch angelernt werden! Ich habe es in...

CP 30. Jun 2015

Ich hab das Tablet jetzt ziemlich genau eine Woche und bin begeistert. Bin von einem...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /