Abo
  • Services:
Anzeige
Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact
Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Xperia Z3 Compact mit Snapdragon 801

Anzeige

Beim Z3 Compact wurde das SoC zumindest auf dem Papier etwas deutlicher aufgewertet: Anstelle des Snapdragon 800 mit 2,2 GHz arbeitet jetzt auch im verkleinerten Modell ein Snapdragon 801 mit 2,5 GHz. Beide SoC-Modelle sind sich allerdings auch recht ähnlich, so dass kaum eine Leistungssteigerung vorhanden ist: Beim Single-Test des Geekbench 3 kommt das Xperia Z3 Compact auf 993 Punkte, der Vorgänger auf 925 Zähler. Im Multi-Test liegen beide Geräte mit 2.832 und 2.898 Punkten nah beieinander. Auch im Icestorm-Unlimited-Test des 3D-Mark-Benchmarks liegen beide Compact-Geräte mit über 19.000 Punkten fast gleichauf.

  • Sonys Xperia Z3 und rechts daneben das Xperia Z3 Compact (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Xperia Z3 Compact liegt auf dem Xperia Z3 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Xperia Z3 liegt vor dem Xperia Z3 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Links das Xperia Z3 Compact, rechts das Xperia Z3 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Rückseite des Xperia Z3 und Displayseite des Xperia Z3 Compact (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Rückseiten des Xperia Z3 Compact und Xperia Z3 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Links das Xperia Z3 Compact, rechts das Xperia Z3 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Etwas verbessert haben sich die GFX-Werte: Im T-Rex-Test schafft das neue Modell einen Offscreen-Wert von 27,2 fps, das Xperia Z1 Compact schaffte hier nur 23 fps. Im anspruchsvolleren Manhattan-Test schafft das Z3 Compact 11,8 fps, das Z1 Compact 9,1 fps. Einen Unterschied in der Leistung zum Xperia Z1 Compact können wir nicht feststellen: Menüs laufen genauso flüssig, auch anspruchsvolle Spiele ruckeln nicht.

Der Arbeitsspeicher ist mit 2 GByte so groß wie beim ersten Compact und damit weiterhin etwas kleiner als beim großen Modell. Der eingebaute Flash-Speicher ist ebenfalls unverändert 16 GByte groß. Auch hier ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte vorhanden.

Erhöhter Wasserschutz

Auch das Xperia Z3 Compact ist - jetzt nach IP65 und IP68 - staubdicht und vor Wasser geschützt. Wie beim Xperia Z3 schließt das neben dem Schutz vor Spritzwasser eigentlich auch den Schutz vor dauerhaftem Eintauchen in. Sony limitiert dies aber in der Produktbeschreibung auf bis zu 30-minütiges Eintauchen bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern. Dank des gesonderten Kameraauslösers am rechten Rand der Smartphones können auch unter Wasser Bilder aufgenommen werden.

Sowohl das Xperia Z3 als auch das Z3 Compact unterstützen Quad-Band-GSM, UMTS und LTE. WLAN beherrschen die Smartphones nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Modul mit Glonass-Unterstützung und ein NFC-Chip sind eingebaut.

Für beide neuen Smartphones steht Android in der aktuellen Version 4.4.4 alias Kitkat zur Verfügung, worüber Sony seine eigene Benutzeroberfläche installiert. Diese gefällt uns wie bei den vorigen Geräten sehr gut: Zum einen sieht das Interface gut aus, zum anderen verfügt es über einige nützliche Extrafunktionen wie die kleinen Zusatz-Apps. Hier können Anwendungen wie der Taschenrechner, der Browser oder der Kalender als frei verschiebbare und skalierbare Fenster über der aktuell genutzten App verwendet werden.

Playstation-Spiele per Remote Play übertragen

Neu ist die Möglichkeit, Spiele von der Playstation 4 per Remote Play auf die Smartphones zu übertragen. So können Spiele statt auf dem Fernseher auf dem Smartphone weitergespielt werden, etwa wenn die Mitbewohner etwas anderes schauen möchten. An beide neuen Xperias können die Controller der PS4 gekoppelt werden, über eine Halteklammer wird das Smartphone darauf fixiert.

Die Übertragungsfunktion wird über die Playstation-App des Xperia Z3 und Z3 Compact gestartet, hier gibt es den Menüpunkt "Mit der PS4 verbinden". Aktuell kann der Service jedoch noch nicht genutzt werden, da Sony den Dienst erst im November 2014 starten wird - einen Test wird Golem.de nachreichen.

Gute Akkulaufzeiten

In unserem Akkulaufzeittests machen beide neuen Xperias wie ihre Vorgänger eine sehr gute Figur: Ein 1080p-kodiertes Video können wir auf dem Xperia Z3 mit seinem 3.100-mAh-Akku sieben Stunden lang anschauen, bis der Akku leer ist. Das Xperia Z3 Compact hält aufgrund des kleineren, weniger hoch auflösenden Displays sogar 7,5 Stunden durch - trotz mit 2.600 mAh Nennladung kleinerem Akku.

Bei alltäglicher Nutzung mit Facebook, E-Mail, im Internet Surfen und ab und an Spielen halten beide Smartphones deutlich über einen Tag lang durch. Wird der Stromsparmodus verwendet, kommen wir bei bewusst sparsamer Nutzung auf zwei Tage.

 Kamera immer noch mit AquarelleffektVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
slead 22. Okt 2014

@golem was soll denn der unsinn? schon wieder ne neue stimme? spielt hier jemand...

ChuckDerBiber 20. Okt 2014

Hi, wie ist das bei dir ausgegangen? Ich habe das gleiche Problem und bereits getauscht...

mattes13 13. Okt 2014

Man muss bei dem Support in Deutschland leider tatsächlich feststellen, dass der Mist...

flasherle 10. Okt 2014

Dann hattest du noch kein Sony. da werden die softkeys im vollbildmodus ausgeblendet...

Realpeterlustig 09. Okt 2014

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Handy gemacht? Kann mir einer sagen, wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Berlin
  2. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, Köln, München, deutschlandweit
  3. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  4. AKDB, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  2. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  3. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  2. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  3. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  4. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  5. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  6. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  7. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  8. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  9. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  10. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Genau das passiert hier bei mir auch

    Oktavian | 20:38

  2. Re: Snipping Tool

    HierIch | 20:35

  3. Re: Alternative?

    RichieMc85 | 20:35

  4. Re: Ein getroffener Hund bellt...

    Faksimile | 20:34

  5. Re: Energielabel

    RichieMc85 | 20:33


  1. 18:42

  2. 15:46

  3. 15:02

  4. 14:09

  5. 13:37

  6. 13:26

  7. 12:26

  8. 12:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel