Abo
  • IT-Karriere:

Xperia Z3 und Compact im Hands On: Solide Modellpflege nach Sony-Art

Sonys neue Topsmartphones Xperia Z3 und Z3 Compact fühlen sich gut an, sind schnell und haben aktuelle Technik verbaut. Gerade beim Xperia Z3 ist der Unterschied zum direkten Vorgängermodell aber wieder nur in den Details zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys neues Xperia Z3
Sonys neues Xperia Z3 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Sony hat wie erwartet auf der Ifa 2014 das neue Xperia Z3 vorgestellt. Gleichzeitig präsentierte der japanische Hersteller mit dem Xperia Z3 Compact wieder ein kleines Modell mit gleicher technischer Ausstattung. Damit bleibt Sony der einzige Hersteller, der dieses Konzept pflegt.

Inhalt:
  1. Xperia Z3 und Compact im Hands On: Solide Modellpflege nach Sony-Art
  2. Neues kleines Topsmartphone

Der technische Unterschied zwischen Xperia Z3 und Z2 ist vergleichbar mit dem zwischen Xperia Z2 und Z1. Das Xperia Z3 hat die gleiche Displaygröße von 5,2 Zoll mit der gleichen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der einzige Unterschied zum Xperia Z2 besteht in einer höheren Helligkeit. Vom Aussehen gefällt uns das Display des Xperia Z3 sehr gut, Inhalte werden scharf dargestellt, die Farben sind angenehm. Das Gehäuse ist jetzt nach IP68 geschützt und soll eine Tiefe von bis zu 1,5 Metern aushalten.

  • Sonys neues Topsmartphone Xperia Z3 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Smartphone hat wie der Vorgänger Xperia Z2 ein 5,2 Zoll großes Display und eine 20,7-Megapixel-Kamera. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Der Rand ist jetzt runder, die einzelnen Klappen und Bedienelemente sehen etwas edler aus. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Gleichzeitig hat Sony mit dem Xperia Z3 Compact eine kleinere Version des X3 vorgestellt. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die Rückseite des Xperie Z3 ähnelt der des Xperia Z2 stark. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Am Rand ist der Unterschied deutlicher. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Display des Xperia Z3 hat weiterhin eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.
Sonys neues Topsmartphone Xperia Z3 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Der Prozessor ist weiterhin ein Snapdragon 801 mit vier Kernen, das Modell wurde allerdings gegen das mit 2,5 GHz ausgetauscht. Während unseres Tests konnten wir in der Systemgeschwindigkeit keinen erkennbaren Unterschied zu unserem Xperia Z2 mit 2,2 GHz erkennen. In den Benchmarks dürfte das Z3 näher an die Konkurrenzgeräte mit höher getaktetem Snapdragon 801 rücken.

Die Kamera des Xperia Z3 hat wieder 20,7 Megapixel, Sonys G-Lens und Digitalkamera-Technik. Damit sollen insbesondere im Dunkeln bessere und weniger verrauschte Bilder gemacht werden können. Auch das Xperia Z2 hatte bereits diese Technik, zeigte aber in den Details eine eher schwache Abbildungsleistung - dies soll laut Sony beim Z3 besser sein. Auf den ersten Blick sehen die Fotos, die wir mit dem Xperia Z3 gemacht haben, gut aus. Ein genaueres Ergebnis wird aber erst ein detaillierter Test zeigen.

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Das Xperia Z3 sieht dem Xperia Z2 sehr ähnlich und liegt auch etwa gleich in der Hand. Der Rand ist jetzt komplett rund geschliffen, die Klappen über den Anschlüssen kleiner und aus Metall. Das sieht edler aus als beim Vorgänger und gefällt uns sehr gut. Von der Rückseite her sehen sich beide Smartphones zum Verwechseln ähnlich.

Neues kleines Topsmartphone 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 51,95€
  3. 229,00€
  4. 4,19€

Private Paula 05. Sep 2014

Mein iPhone 4 hat das iOS 7 Update bekommen. Das kam, glaub ich, zusammen mit dem 5s...

jrichterndh 04. Sep 2014

Jede Display größe hat ihre Berechtigung. Zum telefonieren und sms schreiben ist 4 bis 4...

zonk 04. Sep 2014

Bei Geraeten dieser Preisklasse erwarte ich eigentlich schon, dass ich jahrelang damit...

expat 04. Sep 2014

Das Tempered Glass fühlt sich auch edler an als jede Folie und ist auch wirklich stabiler.

Mixermachine 04. Sep 2014

Ich wuerde den Dichtungen nicht vertrauen. Speziell nicht beim ersten Modell (was ich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /