Abo
  • Services:

Xperia XZ2 Premium: Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor

Mit dem Xperia XZ2 Premium hat Sony endlich sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera präsentiert. Die Kamera soll besonders lichtempfindlich sein und so auch dunkle Szenerien gut belichten. Dass die Technik funktioniert, hatte Sony bereits auf dem MWC 2018 gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Xperia XZ2 Premium von Sony
Das neue Xperia XZ2 Premium von Sony (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Sony hat sein neues Android-Smartphone Xperia XZ2 Premium vorgestellt. Das Gerät ist eine technisch in einigen Teilen verbesserte Version des auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress 2018 präsentierten Xperia XZ2. Die auffälligsten Änderungen betreffen die Kamera und das Display.

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

Im Xperia XZ2 Premium verbaut Sony erstmals in einem seiner Smartphones eine Hauptkamera mit zwei Objektiven. Das Xperia XZ2 sowie das Xperia XZ2 Compact haben noch eine einfache Kamera. Die Entwicklung einer eigenen Dualkamera hatte Sony im Vorfeld des MWC 2018 bereits angekündigt und auf der Mobilfunkmesse einen ersten Prototyp gezeigt.

Neue Kamera bringt hohe Lichtempfindlichkeit

Hervorstechendes Merkmal der Dualkamera ist die Lichtempfindlichkeit: Die Kombination aus einem 19-Megapixel-Farbsensor und einem monochromen 12-Megapixel-Sensor erreicht Sony zufolge eine Lichtempfindlichkeit von 51.200 ISO für Fotos und 12.800 ISO für Videos. Die Bildqualität soll dabei wesentlich besser sein als bei lichtempfindlichen Aufnahmen der Konkurrenz. Möglich machen soll das Sonys neuer Aube-Bildsensor.

Auf dem MWC 2018 haben wir bereits einen ersten Eindruck von der Technik erhalten können. Eine sehr dunkle Szenerie wurde mit Hilfe des neuen Dualkameramoduls tatsächlich sehr gut ausgeleuchtet, weswegen Details sehr gut erkennbar waren.

Die Kamera des Xperia XZ2 Premium kann wie das Xperia XZ2 Zeitlupenaufnahmen mit 960 fps aufnehmen. Allerdings ist mit dem neuen Smartphone Full-HD-Auflösung möglich und nicht nur 720p. Die Kamera kann HDR-Videos aufnehmen. Die Frontkamera des Xperia XZ2 Premium hat 13 Megapixel, die des Xperia XZ2 hat nur 5 Megapixel.

  • Das Xperia XZ2 Premium von Sony kommt mit einer dualen Hauptkamera. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Dualkamera besteht aus einem 19-Megapixel-Farbsensor und einem monochromen 12-Megapixel-Sensor. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Zusammen sollen die beiden Kameras eine Lichtempfindlichkeit von 51.200 ISO erreichen. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Beim Gehäuse folgt Sony seinem neuen Design, das der japanische Hersteller bereits beim Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact eingeführt hat. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
Das Xperia XZ2 Premium von Sony kommt mit einer dualen Hauptkamera. (Sony/Screenshot: Golem.de)

Display mit hoher Auflösung

Ebenfalls verbessert hat Sony das Display. Beim Xperia XZ2 Premium ist der Bildschirm mit 5,8 Zoll 0,1 Zoll größer als der des Xperia XZ2. Entscheidender ist jedoch die Auflösung: Diese beträgt beim neuen Modell 3.840 x 2.160 und ist damit höher als beim Xperia XZ2. Das Display ist HDR-fähig, Nutzer können also auch ihre selbst aufgenommenen HDR-Videos direkt auf dem Smartphone in HDR anschauen.

Der Arbeitsspeicher ist beim neuen Modell 6 GByte groß, der interne Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 3.540 mAh und damit knapp 400 mAh mehr als der des Xperia XZ2.

Die restliche Hardware entspricht der des Xperia XZ2: Im Inneren des Xperia XZ2 Premium arbeitet mit Qualcomms Snapdragon 845 eines der aktuell leistungsfähigsten SoCs. Das Smartphone beherrscht Cat18-LTE, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Auch im neuen Modell hat Sony das Dynamic Vibration System eingebaut, das tiefe Frequenzen als Vibrationen fühlbar macht. Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 8.0 alias Oreo.

Einen Preis für das Xperia XZ2 Premium hat Sony noch nicht genannt. Das Smartphone wird sicherlich teurer als das Xperia XZ2 sein, das in Deutschland 800 Euro kostet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)

Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /