Abo
  • Services:

Xperia XZ2 Compact im Hands on: Sony schrumpft wieder das Oberklasse-Smartphone

Sony hat es wieder getan und ein kleineres, aber genauso leistungsstarkes Modell seines neuen Top-Smartphones präsentiert: Das Xperia XZ2 Compact hat bis auf Kleinigkeiten dieselbe Ausstattung wie die größere Variante und ist dank 2-zu-1-Display schön kompakt - dafür aber nicht besonders schlank.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Das neue Xperia XZ2 Compact von Sony
Das neue Xperia XZ2 Compact von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sony hat auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) 2018 mit dem Xperia XZ2 Compact eine kleinere Variante seines neuen Xperia XZ2 vorgestellt, das dank nahezu identischer Hardware ebenfalls zur Oberklasse der Smartphones gehört. Mit seinem 5 Zoll großen 2-zu-1-Display dürfte das Xperia XZ2 Compact zu den leistungsfähigsten Smartphones dieser Größenordnung gehören. Golem.de konnte sich das Gerät vor der Vorstellung bereits anschauen.

Inhalt:
  1. Xperia XZ2 Compact im Hands on: Sony schrumpft wieder das Oberklasse-Smartphone
  2. Top-Ausstattung mit Snapdragon 845

Das Display hat wie das des Xperia XZ2 eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Aufgrund der geringeren Größe ergibt das eine Pixeldichte von 482 ppi, Bildinhalte werden entsprechend scharf dargestellt. Eine höhere Auflösung vermissen wir beim Xperia XZ2 Compact noch weniger als beim größeren Xperia XZ2. Von der Displaydiagonale ist der Bildschirm verglichen mit dem Vorgängermodell Xperia XZ1 Compact zwar größer geworden - 5 Zoll anstelle von 4,6 Zoll -, dank des schmaleren Formates fällt uns das allerdings nicht auf.

Auch der IPS-Bildschirm des kleineren Modells ist HDR-fähig und verfügt über die Möglichkeit, Material hochzuskalieren, das nicht in HDR vorliegt. Die Farben wirken auf uns angenehm, die Blickwinkelstabilität ist gut. Wie beim Xperia XZ2 ist auch beim Compact-Modell der Rahmen um das Display weitaus schmaler als in der Vergangenheit - dadurch wirkt das Gerät moderner.

Dazu trägt auch das Design des Gehäuses bei, das wie das des größeren XZ2-Smartphones viel runder als bei den Vorgängern ist. Beim Xperia XZ2 Compact verzichtet Sony allerdings auf die Rückseite aus Gorilla Glas 5, stattdessen kommt mattes Polycarbonat zum Einsatz. Dieses soll ebenfalls kratzfest sein und sieht nicht schlechter als das Glas des größeren Modells aus.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Auffällig ist allerdings, dass das Xperia XZ2 Compact relativ dick ist: Mit 12,1 mm ist das Gerät 1 mm dicker als das Xperia XZ2, das mit 11,1 mm auch nicht gerade eine flache Flunder ist. Die ist offenbar der Preis dafür, dass das 5-Zoll-Gerät voller hochwertiger Technik steckt. Trotz der Dicke liegt das Smartphone mit einer Größe von 135 x 65 mm aber sehr gut in der Hand.

  • Das Xperia XZ2 Compact von Sony hat ein 5 Zoll großes Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sony hat wie beim größeren Xperia XZ2 die Breite des Rahmens verglichen mit früheren Geräten deutlich reduziert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Inneren des XPeria XZ2 Compact steckt bis auf wenige kleine Ausnahmen die gleiche Technik wie im Xperia XZ2. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite ist nicht aus Glas, sondern aus kratzfestem Polycarbonat. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera ist das gleiche 19-Megapixel-Modul wie beim Xperia XZ2. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Xperia XZ2 Compact neben dem Xperia XZ 2 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Trotz des Größenunterschiedes sind die beiden Smartphones fast gleich ausgestattet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Xperia XZ2 Compact von Sony hat ein 5 Zoll großes Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auf der Rückseite ist die gleiche 19-Megapixel-Kamera eingebaut, die Sony auch beim Xperia XZ2 verwendet. Entsprechend bewerten wir den ersten Eindruck der Bildqualität als identisch, ohne auch hier nähere Aussagen treffen zu können. Das Xperia XZ2 Compact verfügt über die gleichen Kamerafähigkeiten wie sein größeres Pendant, entsprechend können wir Videos auch in 4K und HDR aufnehmen, sowie Superzeitlupen mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde in Full HD - anders als bei Samsungs neuen Galaxy-S9-Smartphones, die hier nur 720p beherrschen.

Auch die 5-Megapixel-Frontkamera ist identisch mit der des Xperia XZ2, was bedeutet, dass wir auch mit dem Xperia XZ2 Compact 3D-Scans unseres Gesichtes anfertigen können. Dass Sony die Kameraausstattung beim kleinen Modell gleich belassen hat, finden wir löblich.

Top-Ausstattung mit Snapdragon 845 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Steel HR Hybrid Smartwatch mit Herzfrequenz- und Aktivitätsmessung für 124,99€ statt 149...
  3. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  4. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)

flasherle 27. Feb 2018

Wieso sollte das Ironie sein? Ich finde es einfach nur scheiße das Sony keinen...

david_rieger 26. Feb 2018

Der Hohlraum ist reserviert für ein paar angedachte Special Editions, wie z.B. eine...

senf.dazu 26. Feb 2018

Wär wohl auch besser die künftigen Hosen mit 3 Taschen zu konzipieren - Schlüsselbund...

AndyMt 26. Feb 2018

Mein Z1 compact lief von März 2014 bis es mir vor 2 Monaten "abhanden gekommen" ist...

AndyMt 26. Feb 2018

Das ist es ja - es gibt ja nicht mal mid-range Geräte mit kompakten Abmessungen. Das...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /