Abo
  • Services:
Anzeige
Sonys Xperia XA1 Ultra
Sonys Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)

Xperia XA1 und XA1 Ultra: Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

Sonys Xperia XA1 Ultra
Sonys Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)

Das Xperia XA1 und das XA1 Ultra sind Sonys neue Mittelklasse-Smartphones, die Nutzern dennoch die Kameraqualität der teureren Modelle bringen sollen. Ausgestattet mit Mediatek-Prozessoren und in den Displaygrößen 5 und 6 Zoll bieten die Smartphones beide 23-Megapixel-Kameras.

Sony hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 zwei neue Android-Smartphones im Mittelklassebereich vorgestellt. Das Xperia XA1 ist der Nachfolger des zum MWC 2016 vorgestellten Xperia XA und hat wie dieses ein 5-Zoll-Display. Das Xperia XA1 Ultra ist mit 6 Zoll größer und besser ausgestattet.

Anzeige

Der Bildschirm des Xperia XA1 hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, das Display des Xperia XA1 Ultra hat 1.920 x 1.080 Pixel. Im Inneren arbeitet bei beiden Modellen Mediateks Helio-P20-Prozessor, ein Achtkerner mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz.

Der Arbeitsspeicher ist beim Xperia XA1 3 GByte groß, beim Xperia XA1 Ultra 4 GByte. Der eingebaute Flash-Speicher hat bei beiden Modellen eine Größe von 32 GByte, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Beide Smartphones kommen mit 23-Megapixel-Kameras

Auf der Rückseite beider Modelle ist jeweils eine 23-Megapixel-Kamera eingebaut, deren Objektiv eine Brennweite von umgerechnet 24 mm hat. Dank der Hybrid Focus genannten Autofokusfunktion sollen bewegliche Objekte schneller und zuverlässiger scharfgestellt werden. Die Frontkamera des Xperia XA1 hat 8 Megapixel, die des Xperia XA1 Ultra 16 Megapixel und eine optische Bildstabilisierung.

  • Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)
  • Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)
  • Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)
  • Xperia XA1 (Bild: Sony)
  • Xperia XA1 (Bild: Sony)
  • Xperia XA1 (Bild: Sony)
Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)

Beide Modelle kommen mit Sonys neuer Assistenzfunktion, die Verhaltensmuster des Nutzers erkennen und das System entsprechend einstellen soll. So kann abends automatisch die Bildschirmhelligkeit verringert und der Nutzer daran erinnert werden, seinen Alarm zu stellen.

Preise beginnen bei 300 Euro

Das Xperia XA1 hat einen Akku mit 2.300 mAh, der Sony zufolge bis zu zwei Tage lang durchhalten soll. Die Nennladung des Xperia XA1 Ultra hat Sony vor dem Start des Geräts nicht bekanntgegeben. Beide Modelle werden mit Android 7.0 ausgeliefert.

Das Xperia XA1 soll ab Mitte April 2017 für 300 Euro in den Handel kommen, das Xperia XA1 Ultra ab Mitte Mai 2017 für 400 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Dropslutscher 28. Feb 2017

Nach langem Suchen nach solch einem Gerät bin ich schweren Herzens aus dem Android Lager...

slead 27. Feb 2017

Ich bin da nicht unbedingt der Experte aber soweit ich weiß hat es was mit Kernel zutun...

Andi K. 27. Feb 2017

Schade! Mir würde das alte XA sehr gefallen als Nachfolger zu meinem Z3C. Aber es hatte...

h31nz 27. Feb 2017

Ich finde die Idee sehr gut.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Aachen
  2. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. T-Systems International GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  3. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel