Abo
  • Services:
Anzeige
Sonys Xperia X kommt Ende Mai auf den Markt.
Sonys Xperia X kommt Ende Mai auf den Markt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse

Sonys Xperia X kommt Ende Mai auf den Markt.
Sonys Xperia X kommt Ende Mai auf den Markt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit dem Xperia X versucht Sony einen skurrilen Neustart. Es löst das Xperia Z5 ab, verzichtet aber auf so manches Ausstattungsdetail, das bei anderen Oberklasse-Smartphones selbstverständlich geworden ist.
Von Ingo Pakalski

Mit dem Xperia X führt Sony eine neue Namensgebung bei seinen Smartphones ein. Es ersetzt die bisherige Oberklasse-Reihe Xperia Z. Wir haben uns Sonys Definition eines Oberklasse-Smartphones etwas genauer angesehen und festgestellt: Die Konkurrenz hat ihre Oberklasse-Geräte nicht nur früher in den Handel gebracht, sondern auch deutlich besser ausgestattet.

Anzeige

Sonys Xperia X wurde auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2016 vorgestellt, soll aber erst Ende Mai auf den Markt kommen. Damit will Sony wieder im Smartphone-Markt wachsen. Es hat einen 5 Zoll großen Touchscreen und dadurch ein vergleichsweise kompaktes Gehäuse. Es ist allerdings auch nur einen halben Zentimeter schmaler als Samsungs Galaxy S7, das einen 5,1-Zoll-Touchscreen hat. Im Gegenzug ist das Xperia X einen halben Zentimeter höher. Das G5 von LG und das 10 von HTC sind jeweils deutlich größer, weil sie Displays mit einer größeren Bilddiagonalen haben.

Sony verzichtet beim Xperia X auf QHD-Display

Die Oberklasse-Smartphones der drei anderen Hersteller liefern alle eine Displayauflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Weil das Galaxy S7 das kleinste Display der drei Hersteller hat, erhalten Käufer des Samsung-Smartphones die höchste Pixeldichte mit 576 ppi. Von diesen Werten können Käufer des Xperia X nur träumen, denn Sony verbaut lediglich ein Full-HD-Display, wie es mittlerweile auch schon in Mittelklasse-Smartphones zu finden ist.

  • Sonys Xperia X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Lautstärketasten am Xperia X sind einhändig nur schwer erreichbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor im Xperia X arbeitet zuverlässig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite hat das Xperia X eine 23-Megapixel-Kamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vorne ist eine 8-Megapixel-Kamera untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Xperia X erlaubt Micro-SD-Karten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Xperia X mit herkömmlichem USB-Anschluss (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys Xperia X mit Full-HD-Display (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys Xperia X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys Xperia X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys Xperia X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Foto mit der Kamera des Xperia X aufgenommen - sehr intensive Farben (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Das mit der Xperia-X-Kamera aufgenommene Foto lässt einen zweiten Kran erkennen. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Foto mit der Kamera des Xperia Z5 aufgenommen (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Das mit der Xperia-Z5-Kamera aufgenommene Foto zeigt Pixelbrei statt einen Kran. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Sonys Xperia X mit Full-HD-Display (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Xperia-X-Display erreicht somit eine vergleichsweise geringe Pixeldichte von 441 ppi und zeigt Inhalte zwar klar erkennbar an, an das Galaxy-S7-Display kommt es aber nicht heran. Für sich genommen liefert das Display gute Werte, aber im direkten Vergleich sind die Unterschiede dann doch auffällig. Die Blickwinkelstabilität ist nicht sonderlich gut, wird das Display zu stark geneigt, verdunkelt sich der Inhalt. Bei Sonnenlicht sind die Inhalte auf dem Display noch recht gut erkennbar.

Verbesserte Kamera mit neuen Problemen 

eye home zur Startseite
Horsty 02. Jun 2016

Bla blub... Was meinst du jetzt konkret?

Horsty 02. Jun 2016

Right. die Display Auflösung ist bei iPhones nie sonderlich hoch gewesen und liegt je...

Horsty 02. Jun 2016

FLAC und APTx wird von Android seit 2012 nativ unterstützt, deshalb spricht meist auch...

nf1n1ty 31. Mai 2016

Mir sind die etlichen XVGA- und XHD-Formate bekannt (also die häufiger vorkommenden, wer...

david_rieger 30. Mai 2016

Wir sind hier auf einer Seite, die sich wenigstens dem Namen nach an Profis richtet und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,90€ (Preisvergleich ab 107€)
  2. 1,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Philosophisch falsch :)

    MKar | 05:09

  2. Re: Titel?

    __destruct() | 04:40

  3. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    picaschaf | 04:29

  4. 10 Minuten E-Mail über VPN :)

    Techn | 04:26

  5. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    justjanne | 03:11


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel