• IT-Karriere:
  • Services:

Xoro Pad 716: 7-Zoll-Tablet mit Android 4.1 und HDMI-Port für 100 Euro

In diesem Monat kommt das Android-Tablet Xoro Pad 716 für 100 Euro auf den Markt. Das 7-Zoll-Tablet hat einen Micro-HDMI-Anschluss und einen Steckplatz für 64 GByte große Micro-SD-Karten.

Artikel veröffentlicht am ,
Xoro Pad 716
Xoro Pad 716 (Bild: Mas Elektronik)

Das Xoro Pad 716 von Mas Elektronik hat einen 7-Zoll-Touchscreen im 16:9-Format mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Die Pixeldichte beträgt also knapp 170 ppi wie beim Iconia B1 von Acer. Wie beim Acer-Tablet gibt es nur eine 0,3-Megapixel-Kamera für Videokonferenzen auf der Vorderseite. Eine Hauptkamera auf der Gehäuserückseite ist nicht vorhanden.

  • Xoro Pad 716 (Bild: Mas Elektronik)
Xoro Pad 716 (Bild: Mas Elektronik)
Stellenmarkt
  1. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart

Das Tablet hat einen Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz, 1 GByte Arbeitsspeicher, 8 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte. Von dem Flash-Speicher stehen dem Nutzer 6 GByte zur Verfügung.

Tablet mit Micro-HDMI-Ausgang

Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n wird unterstützt, das Tablet funkt also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Weder ein Mobilfunkmodem noch Bluetooth sind vorhanden. Im Gegenzug gibt es als Besonderheit einen Micro-HDMI-Anschluss. Ferner ist eine Kopfhörerbuchse vorhanden; ob ein GPS-Empfänger enthalten ist, wird im technischen Datenblatt nicht erwähnt.

Das Tablet wird mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert. Ob es einmal ein Update auf Android 4.2 erhalten wird, ist nicht bekannt. Das Gehäuse des Tablets ist 10,8 mm dünn und misst 193 x 120 mm. Das Gewicht von 315 Gramm liegt auf dem üblichen Niveau eines 7-Zoll-Tablets.

Der fest eingebaute Lithium-Polymer-Akku mit 4.000 mAh soll eine Laufzeit von 5 Stunden erreichen, wenn Videos geschaut werden oder im Internet gesurft wird. Auf 6 Stunden erhöht sich die Akkulaufzeit bei der Musikwiedergabe bei eingeschaltetem Display. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku spätestens nach fünf Tagen aufgeladen werden.

Das Xoro Pad 716 soll in den nächsten Tagen zum Preis von 100 Euro angeboten werden. Mitgeliefert wird dann eine Schutztasche für den sicheren Transport.

Sobald uns der Hersteller voraussichtlich Ende der Woche bessere Produktfotos zur Verfügung gestellt hat, wird die Bildergalerie aktualisiert.

Nachtrag vom 18. Februar 2013

Die Bildergalerie im Artikel wurde aktualisiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Komischer_Phreak 14. Feb 2013

Ich würde Dir das Gerät zum Einstieg definitiv empfehlen. Ich empfehle Einsteigern hier...

Komischer_Phreak 14. Feb 2013

Geht bei Conrad sogar noch etwas günstiger. Mit dem passenden Rabattcode spart man sich...

renegade334 13. Feb 2013

Ich sehe ein, dass mit 100¤ einfach schwer nein sagen kann. Ach was soll's. Mein...

volkskamera 13. Feb 2013

Warum hast Du es dann gekauft? GPS ist nunmal für Navigation erforderlich. Da informiert...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /