• IT-Karriere:
  • Services:

XMPP: Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

Der Messenger Chatsecure unterstützt in der neuen Version 4.0 das Verschlüsselungsprotokoll OMEMO. Das nutzt dieselbe Technik wie Signal.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Mit Chatsecure gibt es jetzt die Möglichkeit, die OMEMO-Verschlüsselung auch auf iPhones zu nutzen.
Mit Chatsecure gibt es jetzt die Möglichkeit, die OMEMO-Verschlüsselung auch auf iPhones zu nutzen. (Bild: Screenshot / Chatsecure-Webseite)

Die Entwickler des iOS-Chatclients Chatsecure haben in der jüngsten Version 4.0 Unterstützung für das Verschlüsselungsprotokoll OMEMO eingebaut. OMEMO ist eine Erweiterung für das XMPP-Protokoll, ein dezentrales Chatprotokoll, das auch unter dem Namen Jabber bekannt ist.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

In der Vergangenheit wurde im XMPP-Netzwerk in der Regel das Off-The-Record-Protokoll (OTR) zur Verschlüsselung genutzt. OTR hat aber insbesondere auf mobilen Clients einige Nachteile. So können OTR-Sessions nur aufgebaut werden, wenn beide Kommunikationsteilnehmer gerade online sind. OMEMO hingegen kann auch asynchron genutzt werden und verwendet dabei dieselbe Ratcheting-Technologie, die auch der Signal-Messenger einsetzt. OMEMO ermöglicht zudem Gruppenchats und bietet eine bessere Multi-Device-Unterstützung.

Von Chatsecure gab es ursprünglich auch eine Android-Version. Deren Entwicklung wurde jedoch eingestellt. Die Chatsecure-Entwickler empfehlen stattdessen, auf Android-Systemen Conversations zu nutzen. Conversations war der erste Client, der das OMEMO-Protokoll unterstützt hat.

Conversations, Gajim und Chatsecure verschlüsseln mit OMEMO

Neben Chatsecure und Conversations wird das OMEMO-Protokoll auch im Desktop-Client Gajim unter Linux und Windows unterstützt.

Bei anderen XMPP-Clients sieht es mit der OMEMO-Unterstützung bislang noch mager aus. Der Entwickler von Coy.im, einem unter OS X beliebten Client, hat bislang kein Interesse an einer Unterstützung von OMEMO. Bei Pidgin gibt es zumindest die Ankündigung, dass einige Personen an einer Unterstützung arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. (-67%) 7,59€
  4. 69,99€

Enter the Nexus 19. Jan 2017

Deshalb schrieb ich "je nach Distribution". Es gibt auch noch ein paar RPM...

triplekiller 18. Jan 2017

geht es auch sehr schleppend voran

EQuatschBob 18. Jan 2017

https://github.com/ReneVolution/profanity-omemo-plugin Das XMPP/OMEMO-Ökosystem wächst...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


      •  /