Abo
  • Services:

XMG P722: Notebook mit 3D-Display ohne Brille

Schenker zeigt in Berlin sein Gaming-Notebook XMG P722 mit einem neuen Display. Das Gerät berechnet 3D-Ansichten in fünf Blickwinkeln und kommt somit bei Stereoskopie ohne Brille aus.

Artikel veröffentlicht am , /
XMG P722: Notebook mit 3D-Display ohne Brille

Auf der Ifa zeigt der deutsche Anbieter Schenker eine neue Version seines Gaming-Notebooks P722. Das Gerät besitzt ein autostereoskopisches Display, wie es auch schon einige Monitore bieten. Dabei werden aus den von der Grafikkarte erzeugten zwei Bildern - eines für jedes Auge - zusätzliche Ansichten generiert, die von einem Linsensystem des Displays auf verschiedene Blickwinkel gerichtet werden.

  • Das P722 von Schenker...
  • ... hat eine beleuchtete Tastatur...
  • ... und insgesamt fünf USB-Ports.
  • Eigener Digital-Ausgang für den Ton.
Das P722 von Schenker...
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hessen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock

Das P722 ist eines von Schenkers am üppigsten ausgestatteten Notebooks, das mit seinem 17-Zoll-Display und mehreren Laufwerken auf ein Gewicht von 4,4 Kilogramm kommt. Auch die neue Version bietet unter anderem vier USB-3.0-Ports sowie einen Port nach USB 2.0 mit integriertem eSATA-Verbinder.

Der Rest der Ausstattung ist im Onlineshop des Herstellers flexibel konfigurierbar. Zwei Grafikmodule im SLI-Verbund bis zur GTX 680M sowie drei Laufwerke sind möglich. Als Prozessoren kommen Ivy-Bridge-CPUs bis zum Core i7-3920XM (2,9 bis 3,8 GHz) zum Einsatz, der Arbeitsspeicher kann bis auf 32 GByte ausgebaut werden.

In der kleinsten Konfiguration mit zwei GTX 670M, einer 320-GByte-Festplatte und Core i7-3610QM (2,3 bis 3,3 GHz) kostet das bisherige P722 rund 1.500 Euro. Zu diesem Preis soll in zwei bis drei Wochen auch die Einstiegskonfiguration mit dem 3D-Display angeboten werden, wie das Unternehmen Golem.de auf der Ifa sagte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

HaruhiSuzumiya 20. Dez 2012

Hallo Mann bekommt ja das 3D vision kit von nvidea mit geliefert wenn du das 3d display...

mySN 01. Sep 2012

Hallo LGTPANAPP, schönen Gruß von der IFA. Wir versuchen normalerweise, einen möglichst...

Anonymer Nutzer 01. Sep 2012

alles was noch fehlt ist die akkulaufzeit ;)


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /