• IT-Karriere:
  • Services:

XMG Fusion 15: Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Das XMG Fusion 15 sieht auf den ersten Blick wie jedes Schenker-Notebook aus. Allerdings steckt darin ein ungewöhnlich großer Akku. Die Hardware-Ausstattung ist mit Geforce-RTX-2070 Max-Q, mechanischer Tastatur und 144-Hz-Display ebenfalls ordentlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Das XMG Fusion 15 kommt mit 93-Wattstunden-Akku.
Das XMG Fusion 15 kommt mit 93-Wattstunden-Akku. (Bild: Schenker/Montage: Golem.de)

Schenker hat ein neues Barebone-Notebook vorgestellt, das Gaming-Leistung und eine annehmbare Akkulaufzeit in einem Produkt vereinen soll. Das XMG Fusion 15 ist ein typisches 15-Zoll-Gerät. In das 1,9 kg schwere und 35,6 x 23,4 x 20 cm große Chassis passt eine Nvidia Geforce RTX 2070 Max-Q und ein Intel Core i7-9750H mit sechs Kernen und zwölf Threads. Ein Verkaufsargument soll der Akku sein, der mit 93 Wattstunden in der Theorie lange halten sollte - vorausgesetzt die Nvidia-GPU wird kaum genutzt. Schenker spricht von einer Laufzeit von bis zu 10 Stunden, was nicht unrealistisch erscheint.

Stellenmarkt
  1. Circlon | group, Göttingen, Lübeck
  2. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss

Neben Nvidia-Grafikeinheit und Intel-CPU sind im Fusion 15 maximal 64 GByte Arbeitsspeicher im Dual-Channel verbaut. Außerdem passen dort zwei M.2-Laufwerke hinein. Zur Auswahl stehen bis zu 2 TByte fassende SSDs von Samsung, Seagate, Kingston oder Crucial. Die Startkonfiguration für etwa 1.600 Euro beinhaltet eine 250-GByte-SSD, 8 GByte RAM und eine Geforce GTX 1660 Ti. Die schnellere Geforce RTX 2070 kostet zusätzliche 465 Euro. Andere Komponenten sind ebenfalls teurer.

Mechanische Tastatur und 144 Hz

Standardmäßig integriert ist das 15,6-Zoll-Panel mit Full-HD-Auflösung und einer Bildfrequenz von 144 Hz. Dieses lässt sich auch nicht verändern. Außerdem ist eine mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung sowie ein Wi-Fi-6-Modem vorhanden. Es ist aber auch möglich, das Gerät per RJ-45 im kabelgebundenen Gigabit Ethernet zu betreiben. Weitere Anschlüsse umfassen drei USB-A-3.2-Buchsen, Thunderbolt 3, HDMI 2.0b, einen SD-Kartenleser und zwei Klinkenbuchsen für Stereo-Headsets.

Das XMG Fusion 15 kann im Online-Shop des Herstellers konfiguriert und bestellt werden. Der Startpreis von 1.600 Euro wird durch zusätzliche Hardware schnell teurer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)
  • XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)
  • XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)
  • XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)
  • XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)
  • XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)
  • XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)
XMG Fusion 15 (Bild: Schenker)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)

Handle 17. Sep 2019

Seit Ryzen 3000 ist das Geschichte. Der Ryzen 9 3900X liegt im Cinebench R20 mit 519...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /