Abo
  • IT-Karriere:

Xilinx übernimmt DeePhi Tech: Weltgrößter FPGA-Hersteller kauft China-Startup

Nach mehrjähriger Zusammenarbeit hat Xilinx bei DeePhi Tech zugegriffen: Das chinesische Startup entwickelt auf FPGAs des Herstellers beispielsweise eine Baidu-basierte Spracherkennung für Amazons AWS.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Entwickler-Platine mit Xilinx-FPGA
Eine Entwickler-Platine mit Xilinx-FPGA (Bild: DeePhi Tech)

Xilinx hat DeePhi Tech übernommen, das gab der weltgrößte FPGA-Hersteller diese Woche bekannt. Der Kaufpreis für das chinesische Machine-Learning-Startup ist wie bei solchen Käufen üblich unbekannt. Xilinx hatte seit der Gründung 2016 mit DeePhi Tech zusammengearbeitet, da die Chinesen unter anderem auf Kintex-FPGAs des Herstellers per Descartes-Architektur ihr eigenes Modell für Spracherkennung entwickelt haben.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten

DeePhi Tech nutzt dafür das Deep Neural Network Development Kit, das SDK unterstützt übliche Frameworks wie Caffe, MX-Net und Tensorflow. Es läuft auf FPGAs sowie ASICs und dient als Grundlage für Aristotle sowie Descartes. Ersteres ist eine Architektur zur Bilderkennung und Zweitere eine für neuronale Netze zur Spracherkennung. Die sogenannte DDESE (DeePhi Descartes Efficient Speech Recognition Engine) ist im AWS-Marketplace verfügbar und kann auf Amazons F1-Instanzen mt bis zu acht Virtex-FPGAs verwendet werden.

Der Trend geht zu FPGAs

Neben Amazon arbeitet auch Microsoft mit FPGAs, das Ganze wird als Azure Brainwave bezeichnet. Wer nicht auf die Cloud eines Anbieters zurückgreifen möchte, kann unter anderem Poweredge-Server von Dell EMC installieren. Intel wiederum hatte vor einigen Jahren mit Altera den zweitgrößten FPGA-Hersteller gekauft und mit dem Xeon Gold 6138P die erste Server-CPU mit einem FPGA auf dem gleichen Package entwickelt.

Generell geht der Trend von CPUs und GPUs in den vergangenen Jahren verstärkt in Richtung spezialisierter Server, die auch FPGAs oder ASICs integrieren. Diese sind schneller und effizienter, wenn es um Workloads wie künstliche Intelligenz geht, die Chips für bestimmte Algorithmen optimiert sind oder explizit entworfen wurden. Ein Beispiel sind Googles eigene Tensor Processings Units wie die TPU v3 mit Wasserkühlung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 29,99€
  3. 2,99€
  4. (-87%) 1,99€

Folgen Sie uns
       


Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test

Wir haben Ikeas erste beiden Symfonisk-Lautsprecher getestet. Sie sind vollständig Sonos-kompatibel und können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Klanglich liefern sie gute Ergebnisse und das zu einem niedrigeren Preis als die Modelle von Sonos direkt.

Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

    •  /