Abo
  • IT-Karriere:

Xiaomi Yi: Neuer Konkurrent für die Gopro

Xiaomi stellt nicht nur Smartphones, sondern auch Fitnessarmbänder her und hat jetzt seine erste Actionkamera präsentiert. Die Yi soll Gopro Konkurrenz machen und unterbietet den angestammten Hersteller massiv im Preis bei guter Ausstattung. Das gilt allerdings nur für das Einsteigermodell.

Artikel veröffentlicht am ,
Xiaomi Yi
Xiaomi Yi (Bild: Xiaomi)

Xiaomi bringt mit der Yi seine erste Actionkamera auf den Markt. Das zierliche Modell mit einem Bildsensor mit 16 Megapixeln Fotoauflösung kann Videos in 1.080p bei 60 Bildern pro Sekunde im h.264-MP4-Format aufnehmen. Die günstigste Gopro Hero schafft bei 1.080p hingegen nur 30 Bilder pro Sekunde. Auch 720p mit 120 Bildern pro Sekunde und 240 Bilder pro Sekunde bei 480p sind möglich.

  • Tier-Halterung für die Xiaomi Yi (Bild: Xiaomi)
  • Xiaomi Yi (Bild: Xiaomi)
  • Xiaomi Yi (Bild: Xiaomi)
  • Xiaomi Yi (Bild: Xiaomi)
Tier-Halterung für die Xiaomi Yi (Bild: Xiaomi)
Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. LDB Gruppe, Berlin

Xiaomi hat die Yi mit einem Bildsensor von Sony ausgestattet. Die Yi ist mit dem beigelegten Gehäuse bis zu 40 Meter Tiefe wasserdicht und soll über 64 GByte Speicher für Videos und Fotos verfügen. Für das Gerät wird es Zubehör zum Befestigen geben, darunter auch ein Geschirr für Haustiere wie kleinere Hunde und Katzen, die mit der Kamera auf dem Rücken ihre Perspektive der Welt aufnehmen können.

Die Xiaomi Yi ist mit WLAN und Bluetooth 4.0 sowie einem Akku mit 1.100 mAh ausgerüstet. Mit der entsprechenden App kann sie auch mit dem Smartphone oder Tablet verbunden werden. Die Kamera soll 400 Yuan kosten - das wären umgerechnet etwa 57 Euro. Xiaomi ist derzeit auf dem deutschen Markt noch nicht vertreten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

danielhuang 21. Mär 2015

andere Action-Kamera besser als Xiao mi Action-Kamera: blackview dv800b http://www.szdome...

pkOO7 18. Mär 2015

Ich habe die Kamera hier bestellt: http://bit.ly/1BTqEhM und sie ist bereits auf dem...

boiii 05. Mär 2015

Dann schau dir doch mal die SJ4000 (Wifi) an. Display und auch als Helmkamera beim Sport...

Eheran 04. Mär 2015

Und was lernen wir daraus? Andere Tiere töten und auffressen, weil man kann, ist ganz...

Subsessor 04. Mär 2015

+1


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /