Xiaomi Watch S1 Active: Verfügbarkeit und Fazit

Wir können die Frequenz allerdings ändern, was sich dann sofort auf die Akkulaufzeit niederschlägt. Um die angegebenen zwölf Tage zu schaffen, sind noch weitere Energiesparmaßnahmen voreingestellt. Unter anderem ist die Messung der Sauerstoffsättigung deaktiviert, ebenso wie der Always-on-Modus beim Display.

Stellenmarkt
  1. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.
  2. IT Business Consultant (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Wenn wir die Uhr mit maximaler Leistungsaufnahme verwenden, schafft der Akku um die zwei bis drei Tage. Umgekehrt können wir die Laufzeit durch das Abschalten von weiteren Funktionen auf bis zu 24 Tage verlängern. Das Aufzeichnen von Trainingsdaten mit GPS schafft die Uhr laut Hersteller rund 30 Stunden lang.

Die S1 Active beherrscht die gängigen Standardfunktionen einer Smartwatch. Sie kann unter anderem Schritte aufzeichnen, den Kalorienverbrauch schätzen, das Abspielen von Musik auf dem Smartphone steuern und Benachrichtigungen anzeigen (aber nicht beantworten).

Es gibt eine Schlafanalyse, die bei uns extrem gut funktioniert hat und unsere Zeiten selbständig auf die Minute erfassen konnte. Kontaktloses Bezahlen ist für Kreditkarten von Mastercard möglich - jedenfalls theoretisch, wir haben beim Einrichten eine Fehlermeldung erhalten.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut Beschreibungen im Netz soll man auf der Uhr Karten abspeichern können und im Hauptmenü gibt es sogar einen entsprechenden Eintrag. Der verweist uns auf die App, wo wir allerdings keinerlei Kartenunterstützung finden können - noch so eine Merkwürdigkeit.

Die Bedienung der S1 Active erfolgt über zwei Tasten und Touch, was insgesamt Spaß macht. Besonders gefallen uns konfigurierbare Widgets, die Infos auf Kacheln anzeigen. Nicht so gut klappt die Aktivierung per Geste, was einfach oft nicht funktioniert.

Umgekehrt blitzt das Display immer wieder mal auf, wenn diese Funktion eigentlich deaktiviert ist. Das Aktivieren des Bildschirms per Antippen ist nach unserem Erkenntnisstand nicht möglich - wir vermissen das sehr.

Xiaomi Watch S1 Active Ocean Blue

Die Xiaomi Watch S1 Active ist in mehreren Farbversionen für rund 180 Euro erhältlich. Alternativ gibt es das Wearable ohne den Zusatz Active in einem eher eleganten Design mit Lederband für rund 230 Euro. Soweit wir wissen, ist der einzige funktionale Unterschied der, dass die Active kein echtes kabelloses Laden erlaubt - der Puck hat zwei kleine Kontakte. Bei der teureren Version wird Qi unterstützt.

Für den Betrieb des Wearables ist eine relativ neue App namens Mi Fitness nötig (Android ab 6.0 und iOS ab 10), die ältere Apps des Herstellers ablöst.

Fazit

Es tut uns in der Seele weh, wenn so gute Hardware wie die Xiaomi Watch S1 Active durch eine mittelmäßige Software ausgebremst wird. Das Gehäuse der Uhr ist schön leicht und dünn, die Akkulaufzeit trotz der genannten Einschränkungen ganz ordentlich, der GPS-Chip liefert sehr gute Daten und das Display gefällt uns auch.

Die vielen kleinen und einige etwas größere Fehler mit der Software verderben uns aber nachhaltig den Spaß mit diesem Wearable. Die nicht sicher funktionsfähige Anbindung an Strava ist unser persönlich größtes Problem, es kommen aber weitere wie die schlechte Gestenaktivierung dazu.

Wir wünschen uns, dass Xiaomi hier rasch nachbessert. So richtig dran glauben tun wir aber nicht: Der Markt für derartige Wearables dreht zu schnell, als dass sich die Hersteller lange mit einzelnen Modellen beschäftigen könnten.

Autor Peter Steinlechner auf Strava

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
  1.  
  2. 1
  3. 2


countzero 22. Mai 2022 / Themenstart

Kenn ich, macht meine Fitness-App auch. 7.9 km/h ist wandern, laufen erst ab 8 :-)

Urbautz 22. Mai 2022 / Themenstart

Gleiches mit der Amazfit GTR3.

dsv 22. Mai 2022 / Themenstart

Ich könnte mir vorstellen, dass liegt an der Ländereinstellung der App oder sogar vom...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce GTX 1630
Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel

Die Geforce GTX 1630 wird unter der Arc A380 positioniert, weshalb Nvidia einen alten Chip in stark beschnittener Form wieder aufleben lässt.

Geforce GTX 1630: Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel
Artikel
  1. Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
    Directus
    Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

    Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
    Eine Anleitung von Jonathan Schneider

  2. Freebuds Pro 2: Huawei zeigt neue Alternative zu den Airpods Pro
    Freebuds Pro 2
    Huawei zeigt neue Alternative zu den Airpods Pro

    Huaweis neue Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC heißen Freebuds Pro 2 und setzen erneut auf ein Design, das stark an die Airpods Pro angelehnt ist.

  3. Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
    Return to Monkey Island
    Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

    Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bei Amazon bestellbar PNX RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /