Xiaomi und Co.: Chinas Tech-Unternehmen beantragen Kredite wegen Coronavirus

Das Coronavirus und die Maßnahmen gegen seine Ausbreitung legen seit Wochen China lahm, was sich immer mehr auf die Wirtschaft auswirkt: Über 300 chinesische Unternehmen sollen Darlehen in Höhe von insgesamt über 7,5 Milliarden Euro beantragt haben, unter anderem auch Xiaomi.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Arbeiter desinfiziert einen U-Bahn-Waggon in Beijing.
Ein Arbeiter desinfiziert einen U-Bahn-Waggon in Beijing. (Bild: STR/AFP via Getty Images)

In China haben über 300 Unternehmen aufgrund der durch das Coronavirus angespannten wirtschaftlichen Situation finanzielle Hilfe in Form von Darlehen beantragt. Das berichtet Reuters unter Bezugnahme auf Quellen im Bankgewerbe.

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
Detailsuche

Insgesamt sollen die Firmen mindestens 57,4 Milliarden Yuan beantragt haben, was umgerechnet über 7,5 Milliarden Euro sind. Zu den von Reuters genannten Unternehmen gehören neben Lebensmittelfirmen auch eine Reihe von Technologieunternehmen. So sollen unter anderem Xiaomi und der Ridesharing-Anbieter Didi Chuxing Technology finanzielle Hilfe beantragt haben.

Die nach dem Ausbruch des Coronavirus in der Millionenstadt Wuhan und Umgebung in Kraft gesetzten Quarantänemaßnahmen haben sich mittlerweile offenbar auch auf größere Unternehmen ausgewirkt. Die chinesische Regierung hat mehrere Städte abgeriegelt, zudem wurden die Ferien zum chinesischen Neujahrsfest verlängert.

Kredite dürften schnell bewilligt werden

Die Quellen, die Reuters zitiert, gehen von einer schnellen Bewilligung der Kreditanfragen aus, auch die Rahmenbedingungen sollen den Firmen entgegenkommen. Laut der den Quellen zur Verfügung stehenden Liste soll Xiaomi 5 Milliarden Yuan (655 Millionen Euro) an Darlehen beantragt haben, um medizinische Utensilien wie Masken und Thermometer herstellen und verkaufen zu können. Didi Chuxing soll den Quellen zufolge "stark vom Virenausbruch getroffen sein" und ein Darlehen von 50 Millionen Yuan (6,5 Millionen Euro) beantragt haben.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    29. November–3. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Coronavirus soll mittlerweile über 900 Todesfälle verursacht haben, die meisten davon in Festlandchina. Die Zahl der Infektionen soll mittlerweile über 40.000 liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /